Homepage Rezepte Kraut-Schupfnudeln

Zutaten

2 EL Butter
50 g Speisestärke
100 g Mehl
2 EL Butterschmalz
3 EL Sonnenblumenöl
800 g Sauerkraut
150 ml Weißwein
200 ml Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
1 Nelke
4 Wacholderbeeren
Kartoffelpresse
2 Stängel glatte Petersilie

Rezept Kraut-Schupfnudeln

Definitiv nicht nur für Schwaben, sonder für alle, die wissen, dass Fastfood auch Entschleunigungs-Food ist.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
645 kcal
leicht
Portionsgröße

FÜR 4 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 4 PERSONEN

Zubereitung

  1. Für die Schupfnudeln die Kartoffeln waschen und in ausreichend Salzwasser in ca. 25 Min. weich kochen. Die Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze zerlassen und hell bräunen, abkühlen lassen.
  2. Inzwischen für das Kraut die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Speck ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen, Speck und Zwiebeln darin 2 Min. anbraten. Das Sauerkraut, den Wein, die Brühe und die Gewürze dazugeben. Alles aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 30 Min. köcheln lassen, bis die Flüssigkeit beinahe ganz verdampft ist. Kraut mit Salz würzen, Gewürze entfernen.
  3. Kartoffeln abgießen und zurück in den Topf geben. Die Kartoffeln kurz abkühlen lassen, dann noch heiß pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit den Eigelben, der Stärke, dem Mehl und der gebräunten Butter vermengen. Teig mit Salz und Muskat würzen.
  4. Den Kartoffelteig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu dicken Rollen formen, mit einem Esslöffel Teignocken (je ca. 15 g) abstechen und diese mit bemehlten Händen zu Würsten formen, die an den Enden spitz zulaufen. In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Die Schupfnudeln darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, in ein Sieb geben, gut abschrecken und abtropfen lassen.
  5. Ist das Kraut fertig gegart, Schmalz in einer großen beschichteten Pfanne zerlassen. Die Nudeln darin bei mittlerer Hitze in ca. 4 Min. goldbraun braten. Kraut gut abtropfen lassen, dazugeben, 2 Min. mitbraten. Petersilie abbrausen und trocken schütteln, die Blätter fein schneiden und über die Kraut-Schupfnudeln streuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Den Arbeitsschritt, gebräunte Butter ...

unter den Schupfnudelteig zu heben, muss ich mir merken. Heute habe ich eine Abkürzung genommen und Schupfnudeln aus dem Kühlregal in Kürbisschmalz angebraten.

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Login