Rezept Kutteln in Weisswein-Basilikum-Sud

Das ganze Land ist kuttelfrei. Das ganze Land? Nein! Kleine Kreise unbeugsamer Feinschmecker haben dieser besonderen Delikatesse die Treue gehalten.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Fleisch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 575 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kutteln in einem Sieb mit kaltem Wasser abwaschen und gut abtropfen lassen. Die Schalotten schälen und in dünne Ringe schneiden.

  2. 2.

    Die Butter in einem weiten Topf aufschäumen. Die Schalotten darin 2 Min. bei mittlerer Hitze anschwitzen. Das Mehl darüberstäuben, durchrühren und 1 Min. mitbraten.

  3. 3.

    Nach und nach den Weißwein zum Mehl gießen und glatt rühren. Die Brühe zugeben, alles aufkochen, Lorbeer und Wacholder zufügen und die Sauce offen bei kleiner Hitze ca. 10 Min. kochen.

  4. 4.

    Inzwischen eine große Pfanne erhitzen und das Olivenöl zugeben. Die Kutteln darin bei mittlerer Hitze 5 Min. anbraten. Kutteln mit der Sahne zur Sauce geben und weitere 8 Min. bei kleiner Hitze kochen. Dabei immer wieder umrühren.

  1. 5.

    Die Kirschtomaten waschen, halbieren und die Stielansätze wegschneiden. Die Basilikumblätter vorsichtig waschen, trocken tupfen und grob zerschneiden oder mit den Fingerspitzen zerzupfen. Die Zitrone heiß abwaschen, gut trocken reiben und die Hälfte der Schale fein abreiben.

  2. 6.

    Die Sauce mit dem geriebenen Parmesan und der Zitronenschale verfeinern und noch 1 Min. weiterkochen. Dann die Kirschtomaten dazugeben und alles noch einmal aufkochen.

  3. 7.

    Kurz vor dem Servieren das Basilikum unter die Kutteln rühren und alles mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Zu den Kutteln passen Salzkartoffeln oder einfach frisches Weißbrot.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login