Rezept Leichte Orangenmousse

Eine leichte, luftige, lockere Creme, die immer zu einem Menü passt. Für die Zubereitung unbedingt superfrische Eier verwenden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
5
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4-6 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Glutenfrei genießen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 275 kcal

Zutaten

1 Päckchen
gemahlene Gelatine
300 ml
frisch gepresster Orangensaft
2
80 g
3 EL
Orangenlikör (wer mag)
200 g

Zubereitung

  1. 1.

    Die Gelatine nach Packungsangabe einweichen und quellen lassen.

  2. 2.

    Den Orangensaft erwärmen, die Gelatine darin unter Rühren auflösen. Die Masse abkühlen lassen.

  3. 3.

    Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig rühren. Mit dem Orangengelee verrühren, den Likör hinzufügen.

  4. 4.

    Die Sahne steif schlagen, die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen und beides unter die erkaltete Masse ziehen. Zugedeckt für ca. 4 Std. kalt stellen.

  1. 5.

    Die Orange heiß waschen und trockentupfen. Die Schale dünn abreiben, die Orange filetieren. Von der Orangenmousse mit zwei Esslöffeln Nocken abstechen, auf einen Teller legen und mit den Orangenfilets verzieren, die abgeriebene Orangenschale darüber streuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Empfehlenswert

Dieses Dessert ist super! Es schmeckt toll, gerade mit der geriebenen Orangenschale und ist auch abgesehen von der Kühlzeit gut vorzubereiten. Mit Kaltlöslicher Gelantiene funktioniert das ganze noch schneller...

Super passt dieses Dessert zu einem mehrere Gänge Menü, in dem der Nachtisch nicht so sehr stopfen darf! Dafür ist er super lecker und angebracht!

AUSPROBIEREN!

Gutes Dessert

Allerdings würde ich diese Menge eher für 6-8 Personen einplanen. Hab die Hälfte zubereitet, und für uns 3 war das schon etwas zu viel.

Rinquinquin
mit Blutorangen

6 Leute bekamen eine grosse Nocke als Dessert, es hätte auch für 12 gereicht. Aber wirklich eine wunderbar leichte Creme.

SOS Flockig

Bei mir ist das Mousse flockig geworden, weil die Sahne mit der Säure reagiert hat. Was habe ich falsch gemacht?

küchengötter
@chriskuechengoetterz

Liebe chriskuechengoetterz, die Säure der Orange beeinflusst die Struktur der Sahne nicht. Wir vermuten, dass das Orangengelee vielleicht schon etwas zu fest war, bevor du die Sahne untergehoben hast und sich die beiden Komponenten deswegen nicht mehr optimal verbinden konnten. Viele Grüße, dein Küchengötter-Team.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login