Homepage Rezepte Marmorierter Haselnuss-Nougat-Pudding

Rezept Marmorierter Haselnuss-Nougat-Pudding

Inspiration für die eigene Küche findet sich überall - für dieses Rezept stand eine Puddingcreme aus dem Kühlregal Pate!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht
Portionsgröße

8-10

Zutaten

Portionsgröße: 8-10

Zubereitung

  1. Den Haselnusspudding zubereiten: Nüsse etwa 5 Min. trocken in einer Pfanne rösten. Vom Herd nehmen und falls nötig, die Häutchen in einem Geschirrtuch abreiben und Nüsse nur grob hacken. Milch in einem kleinen Topf aufkochen, Nüsse zugeben, vom Herd nehmen und mindestens 3 Stunden abgedeckt ziehen lassen.
  2. Nussmilch in ein feines Sieb oder Baumwolltuch sieben (Nussreste können z.b. für einen Kuchen weiterverwendet werden) und mit einer Schöpfkelle ein wenig ausdrücken - es sollte etwa 500 ml Nussmilch ergeben. 425 ml abmessen und optional mit einer gebrauchten Vanilleschote (etwa aus selbst angesetztem Vanillezucker) oder ganz wenig Rum in einem Topf erhitzen (oder ohne alles!). Inzwischen Zucker und Salz in einer kleinen Schüssel vermischen, Stärke darüber sieben, alles gründlich vermengen und mit den Eigelben sowie den restlichen 75 ml Nussmilch glatt rühren. Sobald die Haselnussmilch kocht, den Topf vom Herd ziehen und Stärkemischung am besten mit einem Schneebesen einrühren. Zurück auf den Herd stellen und unter Rühren nochmal aufkochen (Spritzgefahr!), bis der Pudding eindickt (etwa eine Minute). Pudding in eine Schüssel gießen, glattstreichen und sofort gut mit Klarsichtfolie abdecken (direkt auf die heiße Creme drücken), damit keine Haut entsteht. Am besten über Nacht kaltstellen.
  3. Den Nougatpudding zubereiten: Nougat ggf. klein schneiden und zusammen mit 425 ml Milch in einem Topf langsam unter gelegentlichem Rühren erhitzen. Inzwischen Zucker und Salz in einer kleinen Schüssel vermischen, Stärke und Kakao darüber sieben, alles gründlich vermengen und mit den Eigelben sowie der restlichen Milch glatt rühren. Sobald die Nougatmilch kocht, den Topf vom Herd ziehen und Stärkemischung am besten mit einem Schneebesen einrühren. Zurück auf den Herd stellen und unter Rühren nochmal aufkochen (Spritzgefahr!), bis der Pudding eindickt (etwa eine Minute). Pudding in eine Schüssel gießen, glattstreichen und sofort gut mit Klarsichtfolie abdecken (direkt auf die heiße Creme drücken), so entsteht keine Haut. Am besten über Nacht kaltstellen.
  4. Am nächsten Tag beide Cremes jeweils mit dem Schneebesen aufschlagen und - wenn nötig - noch durch ein feines Sieb streichen. Dann die Cremes EL-weise abwechselnd in einen Spritzbeutel schichten und in Gläschen abfüllen. Mit Schokoraspeln bestreuen. Hält sich gut abgedeckt mehrere Tage im Kühlschrank.
  5. Tipp: Wer die Creme gerne noch luftiger hätte, der kann vor dem Einschichten in den Spritzbeutel noch etwas geschlagene Sahne unter die beiden Cremes heben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Login