Homepage Rezepte Maronen-Risotto mit Möhrensaft

Zutaten

75 g Parmesan
4 EL Olivenöl
300 g Risottoreis
1/8 l trockener Wermut (z. B. Noilly Prat; ersatzweise Weißwein)
1/2 l Möhrensaft
400 ml Gemüsebrühe
2 EL Butter
1 Bund Petersilie

Rezept Maronen-Risotto mit Möhrensaft

Der Maronen-Risotto schmeckt auch toll zu gebratenem Hähnchenfleisch oder zu weißem Fischfilet (z. B. zu Wolfsbarsch, Zander oder Lengfisch).

Rezeptinfos

30 bis 60 min
565 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Pilze mit einem Pinsel abbürsten oder trocken abreiben und putzen, die Stielenden sowie weiche Schwämme bei größeren Exemplaren entfernen. Die Pilze halbieren oder vierteln. Den Parmesan fein reiben. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  2. In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin unter Rühren andünsten. Den Reis dazugeben und glasig dünsten. Mit Wermut ablöschen und die Flüssigkeit unter Rühren einkochen lassen. Nach und nach den Möhrensaft und die Brühe dazugießen und den Reis in 18-20 Min. bissfest garen, dabei zwischendurch immer wieder rühren.
  3. Inzwischen die Butter und das restliche Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Maronen darin rundherum ca. 5 Min. braten. Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Die Limette heiß waschen und trocken reiben. Die Schale abreiben und den Saft auspressen.
  4. Maronen, Parmesan, Petersilie, Limettenschale und -saft unter den Risotto rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Parmesanspänen und nach Belieben mit Wildkräutern garnieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Irgendwo auf der Welt, ...

wird es auch ein Risotto mit Maronen (Esskastanien) geben. Da ich meist bei der Rezeptauswahl nur die Zutatenliste lese und auch felsenfest beim Rezepttitel an Esskastanien gedacht habe, bin ich erst beim Zubereitungsschritt 1 ins Schleudern gekommen: Welche Pilze? Deshalb bei mir ohne Maronen - aber mit Esskastanien. Ich wusste doch, dass ich ein Maronen-Risotto bereits gekocht habe. Hier ist es http://www.kuechengoetter.de/rezepte/marsala-risotto-mit-maronen-und-rosenkohl-72134 - Maronen geschält nicht geputzt!
Login