Homepage Rezepte Oliven-Gugelhupf

Rezept Oliven-Gugelhupf

Im Elsass gibt es Gugelhupf, der ein bisschen süß und ein bisschen salzig schmeckt. Hier eine Version für die, die es eher pikant mögen. Toll fürs Picknick und bleibt auch ein paar Tage saftig!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
350 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Gugelhupf (Ø 22 cm)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Gugelhupf (Ø 22 cm)

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in die Mulde bröseln, mit 4 EL Wein verrühren und ca. 15 Min. gehen lassen.
  2. Übrigen Wein, Öl, Salz und nach und nach die Eier mit dem Knethaken eines Handrührgeräts oder einer Küchenmaschine in 5 Min. zu einem glatten Teig verkneten, der nicht mehr klebt. Den Teig zugedeckt im Warmen 1 Std. gehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat.
  3. Eine Gugelhupfform einfetten und unten jede Furche mit einer Walnusshälfte auslegen. Zucchini waschen und grob raspeln. Übrige Nüsse grob hacken. Oregano waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen streifen. Tomaten und Oliven hacken.
  4. Die vorbereiteten Zutaten unter den gegangenen Teig kneten. Den Teig in die gefettete Form geben und einige Male auf die Arbeitsfläche stoßen, damit sich auch kleine Luftkammern füllen. Den Gugelhupf in den kalten Backofen stellen.
  5. Den Ofen auf 180° einstellen und den Gugelhupf etwa 1 Std. 20 Min. darin backen. Nach der Hälfte der Backzeit mit Backpapier abdecken. Den Gugelhupf noch heiß auf ein Kuchengitter stürzen und ausdampfen lassen.
Rezept bewerten:
(1)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Gemüsemuffins mit Bacon

Pikante Muffins - Der perfekte herzhafte Snack für unterwegs

Käsekuchen mit Mandelboden

Kuchen

Oliven

Oliven