Rezept Orangensülzchen mit Kardamom

Line

Dieses festliche Dessert können Sie schon zwei Tage vor dem Essen zubereiten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN für 4 Förmchen (je ca. 150 ml):
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Winterküche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 205 kcal

Zutaten

60 g
5 Blatt
rote Gelatine
2-3 EL
Aperol (italienischer Bitteraperitif, ersatzweise alkoholfreier Bitteraperitif, z. B. Crodino)

Zubereitung

  1. 1.

    Kardamom in einem Mörser zerquetschen, die Zimtstange ebenfalls anquetschen und beides mit Zucker und ⅛ l Wasser in einem Topf unter Rühren zum Kochen bringen. Bei großer Hitze offen um die Hälfte einkochen lassen. Sirup 12 Std. durchziehen lassen (am besten über Nacht).

  2. 2.

    Von den normalen Orangen die Schale mit einem scharfen Messer so abschneiden, dass die darunterliegende weiße Haut mit entfernt wird. Die Fruchtfilets aus den Trennhäuten herausschneiden, dabei den ablaufenden Saft auffangen. Fruchtfilets in die Förmchen (oder in Tassen) schichten. Saft der Blutorangen auspressen, mit aufgefangenem Saft mischen (es sollten ¼ l sein). Die Gelatine in kaltem Wasser nach Packungsangabe einweichen.

  3. 3.

    Den Gewürzsirup durch ein feines Sieb in einen Topf gießen und mit Orangensaft und Aperol erhitzen. Gelatine ausdrücken und im heißen Saft unter Rühren auflösen, dann in die Förmchen gießen. Abkühlen lassen, mit Frischhaltefolie abdecken und in 6 Std. im Kühlschrank fest werden lassen. Zum Stürzen die Sülzchen an den Rändern leicht mit einem Messer lösen, Förmchen kurz in heißes Wasser stellen, dann umdrehen. Zu den Sülzchen passt Vanillesauce.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

auchwas
Ein fruchtiger Winternachtisch

den man auch gut mit etwas Campari  anstatt Aperol und weißer Gelatine oder Agar Agar machen kann.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login