Rezept Paprikasauce mit Feta

Sommerlich und richtig würzig zugleich: Der zerkrümelte Feta ist eine tolle Alternative zum geriebenen Parmesan.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
1 Nudel - 50 Saucen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 115 kcal

Zutaten

je 1 kleine rote, gelbe und grüne Paprikaschote
300 g
4 Zweige
1 EL
1 TL
edelsüßes Paprikapulver

Zubereitung

  1. 1.

    Die Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen und klein würfeln. Tomaten waschen und ebenfalls fein schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und mit dem knackigen Grün in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und hacken. Die Kräuter waschen und trockenschütteln. Thymianblättchen von den Zweigen abstreifen, Salbei in Streifen schneiden.

  2. 2.

    Öl im Topf erhitzen. Zwiebeln, Kräuter und Knoblauch andünsten. Die Paprikawürfel untermischen und kurz mitgaren. Tomaten dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 8 Min. schmoren lassen.

  3. 3.

    Vor dem Servieren den Feta in kleine Stücke krümeln. Paprikasauce mit den frisch gekochten Nudeln mischen, Feta aufstreuen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Und dazu? Gut schmeckt die Sauce mit Rigatoni oder Pappardelle.

 

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Feta kann man auch doppelt nehmen

Zuerst hatte ich ja Bedenken, was ich mit den restlichen 100g Feta aus der Packung machen würde. Konnte man aber locker noch dazu essen, die 100g wären sogar zu weni gewesen!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login