Homepage Rezepte Pinsa Grundrezept

Rezept Pinsa Grundrezept

Anders bei einem normalen Pizzateig werden für die Pizza verschiedene Mehl miteinander vermischt. Und du kannst den fertigen Teig bis zu fünf Tage im Kühlschrank aufbewahren und dir jederzeit frische Pinsa mit einem Belag deiner Wahl daraus zubereiten.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
445 kcal
leicht
Portionsgröße

4

Zutaten

Portionsgröße: 4

Außerdem

  • Küchenmaschine mit Knethaken

Zubereitung

Teig vorbereiten

  1. Hefe in etwas kaltem Wasser auflösen. Alle Mehlsorten miteinander mischen, die aufgelöste Hefe hinzugeben und in der Küchenmaschine sechs Minuten durchkneten. Anschließend Salz hinzufügen und weitere zwei Minuten kneten.
  2. Das Olivenöl hineingeben und anschließend für 20 Minuten durchkneten lassen. Danach den Teig für 30 Minuten ruhen lassen, dabei aber alle zehn Minuten einige Umdrehungen kneten lassen.
  3. Den Teig in eine luftdichte Dose geben und für mindestens zwei, maximal fünf Tage in den Kühlschrank stellen.

Pinsa backen

  1. Den Teig zwei bis drei Stunden vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperaturen bringen.
  2. Teig mit den Händen dehnen, mehrmals übereinander falten und diesen Vorgang einige Male wiederholen. Anschließend in vier Stücke aufteilen und zu ovalen Fladen kneten. Anschließend nochmals eine Stunde ruhen lassen.
  3. Den Backofen auf 240 Grad Umluft vorheizen. Die Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, nach Wunsch belegen und für 12-14 Minuten backen.

Ideen für den Belag: Klassisch mit  Mozzarella und Basilikum auf Tomatensauce oder als Grundlage Créme fraîche mit Kräutern in Kombination mit Schinken und Wirsing oder Kürbis und Feta oder Feigen und Ziegenfrischkäse! 

Rezept bewerten:
(109)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Kürbis-Pizza mit Rucola

8 Low-Carb-Pizza-Rezepte

Pfannen-Pizza

24 Pizza-Rezepte unter 500 Kalorien

Artischockenpizza

Pizza unter 300 Kalorien – 23 Rezeptideen