Rezept Rahmkuchen

Line

Einfach lecker dieser Rahmkuchen - unbedingt zum Nachbacken empfohlen. Wenn es etwas mehr Würze sein darf, ersetzen Sie einfach die Frühlingszwiebeln durch eine rote.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Springform (30 cm Ø, 12 Stücke)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Backschätze
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 220 kcal

Zutaten

150 g
Dinkelmehl (Type 630)
1/2 TL
100 g
Schweineschmalz (ersatzweise Butter)

Zubereitung

  1. 1.

    Die beiden Mehlsorten und das Salz in eine Rührschüssel geben. Schmalz (oder Butter) in Flöckchen und die Milch dazugeben. Alles zuerst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Folie wickeln, etwas flach drücken und 30 Min. kühl stellen.

  2. 2.

    In der Zwischenzeit für den Belag die Frühlingszwiebeln putzen, waschen, trocken tupfen und in feine Ringe schneiden. Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Eigelbe und saure Sahne verquirlen. Frühlingszwiebeln und Schnittlauch unterrühren und die Mischung mit Salz, Muskatnuss und nach Belieben Kümmel würzen.

  3. 3.

    Den Backofen auf 220° (Umluft 200°) vorheizen. Den Teig auf wenig Mehl etwas größer als die Form ausrollen. Die Form einfetten und den Teig hineinlegen, dabei einen niedrigen Rand formen. Den Teig am Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die Saure-Sahne-Mischung hineingießen. Den Rahmkuchen im Ofen (unten) ca. 30 Min. backen, bis der Teig knusprig und der Belag leicht gebräunt ist. Herausnehmen und mit Meersalz bestreuen. Den Rahmkuchen nach Belieben heiß oder lauwarm servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login