Rezept Safran-Osterhasen

Etwas Süßes zum Osterfrühstück? Bei diesen Osterhasen aus Hefeteig werden auch die Augen der kleinen Gäste strahlen!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
7
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
5 Osterhasen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

1/4 TL
Safranfäden
40 g
100 ml
lauwarme Milch
250 g
Mehl 405 (ggf. etwas mehr)
15 g
frische Hefe
50 g
zimmerwarme Butter in Stücken
1
Ei (M)
1 Prise
1
Eigelb zum Bestreichen
Rosinen für die Augen
Mandeln für die Zähne (ganz, geschält)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Safranfäden mit einem TL vom Zucker im Mörser fein zerreiben und in die lauwarme Milch geben. Das Mehl in eine große Schüssel geben und ein Mulde formen, die Hefe hineinkrümeln und die Milch darübergießen. Abgedeckt an einem warmen Ort stehen lassen, bis die Hefemilch erste Blasen zeigt (10-15 Minuten).

  2. 2.

    Nun restlichen Zucker, Butter, Ei und Salz zugeben und per Hand oder mit der Küchenmaschine (Knethaken) zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Ist der Teig noch arg klebrig, ggf. eßlöffelweise mehr Mehl zugeben. Zu einer Kugel formen, mit Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen (das Volumen verdoppelt sich dabei etwa).

  3. 3.

    Den Teig in 5 gleichgroße Stücke teilen und erst zu einer flachen Kugel (gut fingerdick) formen, dann zu einem Tropfen ziehen und auf das mit Backpapier belegte Bleck legen. Nun die Tropfenspitze zur Mitte hin mit einem Messer einschneiden und die beiden entstandenen „Ohren“ auseinanderziehen bzw. eines davon „abknicken“ indem man es zur Seite zieht.

  4. 4.

    Mit dem Eigelb einpinseln und noch die Rosinen (Augen) sowie die Mandeln (Zähne) in den Teig drücken. Wenn alle Hasen geformt sind, nochmal 20 Minuten auf dem Blech ruhen lassen und inzwischen den Backofen auf 190° vorheizen.

  1. 5.

    Die Hasen in der Backofenmitte 15 bis 20 Minuten backen lassen, sie sollen nicht zu dunkel werden und schmecken am besten frisch am selben Tag.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
sind die niedlich!

Also, diese Hasengesichter gefallen mir sehr.

auchwas
Diese Mandelzähnchen goldig

und das Rezept super. Danke, liebe Nicole, das Rezept ist gleich in die neue Funktion gewandert "Favoriten"

Aphrodite
Pinienkerne für die Zähnchen...
Safran-Osterhasen  

Ich hatte noch 3 Tüten Pinienkerne. Da habe ich mir gedacht, dann kaufe ich keine ganzen Mandeln! Soweit zur Theorie. Safran mit Zucker anzurühren ist eine gute Idee. Der manchmal bittere Geschmack des Safran ist dann weg. Den Teig habe ich schon gestern angesetzt, über Nacht in den Kühlschrank gestellt, morgens nur noch auf Zimmertemperatur gebracht, meine Häschen geformt und gebacken. Da ich 10 Stck. machen wollte, habe ich Umluft benutzt. Dadurch sind sie mir etwas zu schnell braun geworden, obwohl ich die Bleche getauscht habe.

Die Hasen mussten dann noch einer Notoperation unterzogen werden. Pinienkerne halten keine 20 min. im Ofen durch und werden braun! Also kurzerhand ausgetauscht und mit Zuckerfarbe die neuen Zähnchen wieder angeklebt.

Dann habe ich mich mit 6 Kindern auf den Weg gemacht. Unsere alljährliche Müllsammeltour zum Umwelttag. Ich durfte die Säcke schleppen! Der Schulbus, der uns wieder abholen sollte, kam nicht. Aber wir hatten ja noch Proviant dabei: "Ich mag keine Rosinen. Sind da auch Rosinen drin?" - "Nein." - "Schade, keine Marmelade drin." - Schade, keine Schokostreusel drin." - "Die Hasen schmecken aber trotzdem lecker", war die einhellige Meinung.

kakadu
Safran ist Geschmackssache....

....mein Ding ist der Safrangeschmack nicht gerade (wie ich finde eine Mischung aus Plastik und Zahnarzt) :-(.

Aber die Häschen lassen sich leicht  formen und sind auch schön locker. Werde sie halt beim nächsten mal ohne die Zutat des teuersten Gewürzes der Welt backen :-).

HellaS
Mit Spaghetti-Schnurrhaar
Safran-Osterhasen  

Ich habe aus dem Teig nur vier Häschen gemacht (meine Geduld ist begrenzt :-)) ...aber es ging im Prinzip ganz einfach - mein Sohn hat erst herzhaft gelacht und dann seinen 'Bunny' genüsslich vernascht!

senftöpfchen
Köstlich!

@ HellaS, gelungen!

Die werden für die Oster-Frühstücks-Party aufgenommen, statt Rosinen werden Cranberries (rote Augen) verwendet  und mit einem Zuckerguss gibt es dann weiße Häschen.

Nicole Stich
Goldig!

@kakadu: Da stimme ich Dir zu, Safran ist wirklich Geschmacksache. Machmal hilft es aber auch, einen andere Safran (Herkunft, Bezugsquelle etc.) zu probieren, da gibt es leider oft minderwertige Ware - eine Freundin konnte ich so schon bekehren. Die Häschen schmecken natürlich auch ohne Gewürz, und wenn es doch noch eine besondere Note sein soll, kann man auch eine Vanilleschote auskratzen und das Mark zur Milch geben.

 

@HellaS: Ach wie goldig! Die Spagetti-Schnurrhaare sind wirklich der Hit!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login