Rezept Soja-Wasabi-Dressing

Auch wenn Fett normalerweise ein guter Geschmacksträger ist – dieses kräftige und würzige Japan-Dressing kommt ohne Öl aus!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
1 Salat - 50 Dressings
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 20 kcal

Zutaten

½ Bund Koriandergrün
½ TL Kräutersalz
1 TL
3 EL
Reisessig
5 EL
helle Sojasauce
2 EL
Gemüsebrühe

Zubereitung

  1. 1.

    Den Ingwer schälen und in millimeterfeine Würfelchen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und sehr fein hacken. Das Koriandergrün waschen und trocken tupfen. Die Blättchen und die zarten Stängel fein hacken.

  2. 2.

    Salz und Zucker mit dem Reisessig mischen und unter Rühren auflösen. Den Wasabi zugeben und gründlich mischen, Sojasauce und Brühe zugeben. Ingwer, Zwiebel und Koriandergrün unterheben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Kleines Multi-Talent: Bohne mit Flügelchen dran.
Soja-Wasabi-Dressing  

Ich wusste gar nicht, was ich da eingekauft hatte. Es waren thailändische Goabohnen. Die Blätter lassen sich verarbeiten wie Spinat, die Knollen wie Kartoffeln und die Bohnen werden gedünstet oder gebraten und erinnern vom Geschmack an Zuckerschoten. Mit diesem Dressing eine Wucht. Vorsicht scharf! Da half auch der Zucker wenig, aber gut.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login