Rezept Spaghetti mit Avocado und Kaviar

Line

Ein Gericht, das alles hat: Glamour, ohne zu blenden, und Stil, ohne zu stressen. Und dabei ist es so kinderleicht, dass man es auf dem Campingplatz kochen kann.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
7
Kommentare
(6)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Mein Kochbuch für Kochmuffel
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 720 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    In einem großen Topf reichlich Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen. Inzwischen die Orange auspressen. Die Avocado von der Spitze her bis zum Stein einschneiden, dann das Messer rundherum am Stein entlangführen, bis sie halbiert ist. Die Hälften gegeneinanderdrehen, sodass sie sich voneinander lösen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale holen, würfeln und mit dem Orangensaft in einer Schüssel mischen.

  2. 2.

    Die Spaghetti und 2 TL Meersalz ins kochende Wasser geben und umrühren. Dann die Spaghetti nach Packungsangabe bissfest garen, dabei immer wieder rühren. Inzwischen den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und aufs Brett legen. Das obere Drittel des Bunds abschneiden und neben die unteren zwei Drittel legen. Nun den Schnittlauch in Röllchen schneiden und samt dem Kaviar und dem Olivenöl behutsam mit den Avocadowürfeln vermischen.

  3. 3.

    Ein Nudelsieb in eine große Servierschüssel und diese in die Spüle stellen. 1 Minute vor dem Ende der angegebenen Spaghetti-Garzeit eine Nudel aus dem Wasser fischen und reinbeißen. Ist sie noch etwas hart, kurz weiterkochen und noch mal testen. Hat sie den richtigen Biss, Nudeln ins Sieb schütten. Sieb herausheben, das Kochwasser aus der nun vorgewärmten Schüssel gießen und die tropfnassen Nudeln hineingeben. Die Avocado-Kaviar-Mischung mit zwei Gabeln untermengen und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Gleich servieren - ohne Parmsan, bitte!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(6)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Bettina Müller
So lecker!

Die Pasta gibt's bei mir mindestens einmal pro Monat. Sie gelingt in Windeseile und schmeckt einfach nur soooo gut. Unbedingt ausprobieren!

KleineKöchin
Liebe Bettina,

da hast du mir jetzt aber Lust drauf gemacht. Das Kochbuch besitze ich zwar, aber das Rezept ist mir nicht in Erinnerung, obwohl es doch soo lecker ausschaut auf dem Foto.

Wenn sich das nächste Mal eine Avocado in meine Biokiste verirrt, werde ich es ausprobieren.

KleineKöchin
Endlich endlich...

aber leider war es trotzdem ein Satz mit X- da kann aber das Gericht nichts für. Liebe Bettina, du hattest recht, es schmeckt toll und geht super schnell. Das Geschmackserlebnis ist einmalig!

Leider hat mein Mitesser am Anfang des Mahls ganz unschuldig gesagt:" Hab ich dir nie erzählt, dass ich Kaviar hasse" *grrr*- nein, hat er nicht. Tapfer hat er mehrere Löffel voll probiert, aber dabei so armselig dreingeschaut, dass ich ihn dann selbst gebeten habe, den Rest stehen zu lassen.

Gut, komme ich morgen nochmal in den Genuss.

Julie_kocht
Ein schwieriger Start.

Ich hab mir schon seit längerem vorgenommen, mal eins meiner vielen Kochbücher von vorne bis hinten "durch zu kochen". Dabei fiel nun letztendlich die Wahl auf Sebastians Kochbuch, das er letztes Jahr mit Ursula Karven herausgebracht hat. "8 Wochen" kochen... das sollte doch schaffbar sein.Doch gleich am ersten Tag die erste Herausforderung: Kaviar! Bäh... naja, da muss ich trotzdem durch. Das Rezept ist wirklich super einfach und schnell gemacht. Hab eine Portion nur mit Avocado gegessen und fands recht gut, mit Kaviar leider nicht ganz so mein Geschmack. Ich sehs so - das hab ich jetzt erstmal hinter mir ;o)

Bettina Müller
Schon wieder Appetit bekommen ...

Oh je, jetzt habe ich gleich wieder Lust auf die Pasta bekommen. @Julie_kocht: Erstmal finde ich dein Projekt ja total spannend! Drücke dir die Daumen, dass du durchhälst. Und nun zu diesme Rezept: Ich bin ja, wie bereits weiter oben erwähnt, süchtig nach diesem Rezept. Es kam aber auch schon vor, dass ich keinen Forellenkaviar bekommen habe, dann habe ich das ganze mit Orangenfilets oder Cherrytomaten gemacht. War auch lecker, einfach mal rumprobieren. Aber ganz wichtig ist meiner Meinung nach der Schnittlauch, der passt einfach prima zu dem Orangensaft und der Avocado. :-)

Kochmamsell
Wird wieder gekocht

Ich hab's vor ein paar Tagen probiert und Männe und ich waren begeistert.

Bananarama7
Tolles Rezept

Dies ist genau mein Geschmack. Hab es mir als Lieblingsrezept notiert und werde es bald machen. Alle Zutaten liebe ich sehr, bin total auf das Geschmackserlebnis gespannt.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login