Rezept Spargelpesto

Dieses raffinierte Pesto schmeckt köstlich und hält sich 2 Wochen. In 20 Min. haben Sie es jedoch zubereitet.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
5
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 2 SCHRAUBGLÄSER À 200 ML
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Das Kochbuch
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 950 kcal

Zutaten

1/2
3-4 Stängel
50 ml
Walnussöl
100 ml
Sonnenblumenöl
1 Prise
Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. 1.

    Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden. Die Stangen im unteren Drittel schälen und in Stücke schneiden. Spargelstücke in kochendem Salzwasser in ca. 4 Min. garen. Herausnehmen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

  2. 2.

    Knoblauch schälen und klein würfeln. Walnusskerne hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten. Den Saft der Zitronenhälfte auspressen. Basilikum abbrausen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen. Mit beiden Ölsorten, Knoblauch, Zitronensaft, Nüssen und Spargel in einem Mixer pürieren.

  3. 3.

    Käse fein reiben und unter das Pesto heben. Pesto mit Salz und Cayennepfeffer würzen und in die Gläser füllen. Die Gläser verschließen und in den Kühlschrank stellen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
richtig gut

Den Spargel schmecke ich allerdings nicht mehr raus, ist aber eine nette Begleitung.

Rinquinquin
ein weiteres Foto
Spargelpesto  

ist für alle, die das Pesto mixen wollen, sicher nicht uninteressant. Der frische Knoblauch stört mich im Rohzustand ein kleines bisschen, aber bei Pesto genovese ist es nicht anders. Gemischt mit der Pasta fiel er mir nicht mehr so auf. Das ganze Rezept könnte glatt für 8 Personen reichen.

Kochmamsell
Lädt zur Wiederholung ein

Habe etwas abgewandelt, statt Sonnenblumenöl (verwende ich nie) Rapsöl, statt Walnussöl Arganöl und statt Walnüssen Pinienkerne. Mit Spaghettini zusammen war es ein köstliches Essen.Beim nächsten Mal werde ich das Original nachkochen.

Kochmamsell
Jetzt habe ich doch glatt das Foto vergessen ...
Spargelpesto  

... hier ist es

Belledejour
Wirklich toll !

Ich habe statt Walnussöl Sesamöl und statt Walnüssen gehackte Pinienkerne verwendet sowie etwas mehr Parmesan genommen. Das Ganze wird sicherlich wiederholt.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login