Homepage Rezepte Spitzbuben

Zutaten

100 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Mehl
Puderzucker zum Bestäuben
100 g Himbeergelee (ersatzweise Johannisbeergelee)
1 TL Himbeergeist (ersatzweise 1 TL Zitronensaft)
Backpapier fürs Blech

Rezept Spitzbuben

Wirklich Spitzenklasse: Die Kekse aus zartem Mandel-Mürbeteig werden mit fruchtigem Himbeergelee zusammengesetzt und hauchfein mit Puderzucker bestäubt.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
90 kcal
leicht

Ergibt ca. 40 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Ergibt ca. 40 Stück

Zubereitung

  1. Die Butter mit Puderzucker, Vanillezucker und Eigelben schaumig schlagen. Mit Mandeln und Mehl rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Std. kühl stellen.
  2. Den Backofen vorheizen. Die Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und Kreise (3-4 cm Ø) ausstechen. Bei der Hälfte der Kreise kleine Herzen, Sterne oder Ringe ausstechen. Aufs Blech legen.
  3. Die Plätzchen im Ofen bei 175° (Mitte, Umluft 160°) in 8-10 Min. hellgelb backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.
  4. Die Plätzchen mit ausgestochenem Motiv mit Puderzucker bestäuben. Himbeergelee und Himbeergeist verrühren, die ganzen Kreise damit bestreichen. Jeweils mit einem mit Puderzucker bestäubten Plätzchen zusammensetzen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(25)

Kommentare zum Rezept

lecker :)

die plätzchen sind sehr sehr fein, aber bei mir war der teig etwas zu klebrig so dass ich noch fast 100 g Mehl hinzugefügt habe... und da ich himbeergelee nich mag, hab ich aprikose genommen...

anbei ein kleines foto :)

Spitzenbuben

Ich liebe Spitzbuben! Das ist das Lieblingsweihnachtsgebäck von mir, weil es meine Oma so lecker macht und dieses Jahr werde ich mich mit diesem Rezept revanchieren ;)

Freue mich schon auf weihnachten :)

Als Linzer gebacken...

Mit angedicktem Preiselbeerkompott wird die Geleefüllung nicht so süß und die Kekse bekommen eine schöne Farbe, wenn das Kompott mitgebacken wird. Die Quadrate und Streifen lassen sich prima ausradeln und vor dem Backen zusammensetzen. So werde ich sie wieder backen.

Mehl

Auch mir war es zu wenig Mehl, trotz guter Kühlung ließ der Teig sich nicht ausrollen. Aber mit einem kleinen Nachschlag klappte es dann prima.

Danke für den Tipp

bzgl. des Mehls. Habe ebenfalls etwas dazugegeben und natürlich entsprechend Mehl zum Ausrollen genommen. Alle Plätzchen wurden topp !

Als Füllung nahm ich Johannisbeergelee (natürlich eigenes)

Anzeige
Anzeige
Login