Rezept Stielkirschen

Line

... oder auch Cognac-Kirschen, denn zunächst ziehen die Kirschen 4 Wochen in Cognac, bevor sie mit zarter Schokolade umhüllt werden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 20 Stück
Schwierigkeitsgrad
schwer
Buch
Pralinen selbst gemacht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

1/2 l
Cognac oder Weinbrand
40 g
weißer Kandiszucker
300 g
Zartbitterkuvertüre (60 %)
300 g
weiches Fondant (Spezialversand)
Papierspritzbeutel
Thermometer

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Cognac-Kirschen die Kirschen vorsichtig waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in ein großes Einmachglas mit Bügelverschluss geben. Cognac oder Weinbrand angießen, Kandiszucker zugeben und die Kirschen mindestens 4 Wochen an einem warmen Ort durchziehen lassen. Dabei das Glas gelegentlich leicht schwenken.

  2. 2.

    Die Kirschen vorsichtig aus dem Cognac heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Aufpassen, dass sich die Stiele nicht von den Kirschen lösen! Den aromatisierten Cognac anderweitig als Likör verwenden.

  3. 3.

    Die Kuvertüre hacken, schmelzen und temperieren. Mithilfe eines Papierspritzbeutels 20 kleine Kreise von etwa 8 mm Durchmesser mit jeweils 5 cm Abstand voneinander auf Backpapier oder feste Folie spritzen und etwas fest werden lassen.

  4. 4.

    Das Fondant auf dem Wasserbad auf 30° erhitzen. Die Kirschen nur so tief in das Fondant tauchen, dass die Stielansätze frei bleiben. Die überzogenen Kirschen auf Backpapier legen und ca. 30 Min. trocknen lassen.

  1. 5.

    Die restliche Kuvertüre, falls nötig, nochmals schmelzen und temperieren. Die Kirschen bis etwa 0,5 cm über den Stielansatz in die Kuvertüre tauchen und sofort auf die vorbereiteten Kuvertüre-Plättchen absetzen. Die Kirschen ca. 2 Std. fest werden lassen. Gut verschlossen in einer Dose aufbewahren. Sie halten 1-2 Monate.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login