Rezept Tiroler Knöderl und Grießnockerl

Wer es ein wenig deftiger mag bevorzugt die Knöderl, die anderen lassen sich die luftigen Nockerl schmecken. Und hinterher einen zarten Tafelspitz.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 6-8 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Spezialitäten aus aller Welt
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 280 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Knöderl die Zwiebel schälen, fein würfeln. Speck würfeln. Beides in der Butter knusprig braten. Petersilie waschen, fein hacken und unterheben.

  2. 2.

    Die Brötchen in dünne Scheiben schneiden. Milch erwärmen, leicht salzen und pfeffern, Milch über die Brötchen gießen. Speck-Zwiebel-Mischung, Ei und 4-5 EL Mehl unterkneten. Knöderlmasse 15 Min. quellen lassen.

  3. 3.

    Für die Grießnockerl die Butter schaumig rühren. Mit 2 Prisen Salz und 1 Prise Muskatnuss würzen. Erst das Ei, dann den Grieß unterrühren. Grießteig 15 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

  4. 4.

    Aus dem Grießteig mit 2 Teelöffeln Nockerl formen. Nockerl auf einen mit Öl bepinselten Teller legen und nochmals 10 Min. kalt stellen.

  1. 5.

    Die Nockerl in sanft kochendes Salzwasser geben und darin offen in 10-15 Min. gar ziehen lassen. Aus der Knöderlmasse 12 Klößchen formen. Klößchen in einem zweiten Topf in sanft kochendem Salzwasser offen in 5-8 Min. gar ziehen lassen. Nockerl und Knöderl jeweils herausheben und in heißer Rindfleischbrühe servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login