Rezept Grießnockerl

Line

Unser Tipp: Für kräuterfrische Nockerl einfach 1-2 EL gehackte Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie oder Kerbel unter den Grießteig mischen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Knödel & Co.
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 670 kcal

Zutaten

ca. 50 g
ca. 100 g
Öl zum Bestreichen

Zubereitung

  1. 1.

    Das Ei aufschlagen, wiegen und leicht verquirlen. Die gleiche Menge Butter (z.B. 50 g Ei = 50 g Butter) mit dem Schneebesen schaumig rühren und das Ei unterrühren. Die doppelte Menge Grieß (z.B. 50 g Ei = 100 g Grieß) unterrühren und die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen. 20 Min. kühl stellen.

  2. 2.

    Einen Teller dünn mit Öl bestreichen. Aus der Grießmasse mit zwei Teelöffeln längliche Klößchen (Nockerl) formen (dabei die Löffel immer wieder in heißes Wasser tauchen) und auf den Teller legen. Die Nockerl 10 Min. kühl stellen.

  3. 3.

    In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Die Nockerl hineingeben, aufkochen und halb zugedeckt in 15-20 Min. gar sieden (nicht kochen) lassen. Die Nockerl mit dem Schaumlöffel herausheben und nach Belieben in heißer Brühe oder Tomatensuppe servieren und mit Schnittlauch bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Lucinde
Grießnockerl

Schmeckt das gut. Endlich ein Kochrezept mit akkuraten Mengenangaben.

Ich habe den Teig länger quellen lassen, etwa eine Stunde. Sicher ist sicher.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login