Homepage Rezepte Überbackene Schweinemedaillons in Biersauce

Zutaten

1/2 Bund Petersilie
10-12 Zweige Thymian
2 EL Öl
200 ml Altbier
200 ml Fleischbrühe
1/2-1 EL dunkler Saucenbinder (nach Belieben)

Rezept Überbackene Schweinemedaillons in Biersauce

Die Medaillons sind ruckzuck fertig und mit der Sauce einfach unwiderstehlich gut. Zu dem herb-würzigen Essen passen am besten Kartoffeln.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
455 kcal
mittel

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200° (Umluft 175°) vorheizen. Die Medaillons nach Belieben kalt abspülen und trocken tupfen. Etwas flach und in Form drücken.
  2. Die Petersilie und den Thymian waschen und trocken schütteln, die Blättchen fein hacken und mit der Butter, den Semmelbröseln und dem Käse verrühren, kräftig pfeffern.
  3. Das Öl in einer schweren Pfanne erhitzen. Die Medaillons darin von jeder Seite ca. 1 Min. bei starker Hitze scharf anbraten. Zwischendurch salzen und pfeffern. Die Medaillons dann in eine ofenfeste Form setzen, die Kräuter-Brösel-Mischung darauf verteilen. Die Medaillons im heißen Ofen (im oberen Drittel) 8-10 Min. überbacken.
  4. Inzwischen das Bier und die Brühe in die Pfanne gießen, den Bratensatz unter Rühren lösen. Die Sauce bei starker Hitze etwas einkochen lassen, nach Belieben mit Saucenbinder ganz leicht andicken. Die Sauce abschmecken und zu den Medaillons servieren.

Einfach und schnell, aber definitv nicht langweilig: Schweinemedaillons. Sie gelingen wirklich jedem (Anfänger-) Koch und werden aus dem besten Fleisch, was ein Schwein zu bieten hat, nämlich dem Filet, zubereitet. Probiere für das klassische Schweinemedaillon das köstliche Schweinemedaillons in Pilzsahne Rezept aus dem GU Kochbuch "Crashkurs Kochen".

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

raffiniert & deftig

Schweinemedaillons mal anders! Das Rezept war ein voller Erfolg und kam bei meinem "bierliebhabenden Mit-Esser" bestens an! Die Zubereitung ist unkompliziert, das Essen deftig und trotzdem raffiniert. Als Beilage hatten wir Spätzle.

Anzeige
Anzeige

Rezeptkategorien

Login