Rezept Zarter Pesto-Braten

Bei 80 Grad gart der Pesto-Braten ganz sanft im Ofen. Das Ergebnis ist umwerfend zart und saftig.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
15
Kommentare
(12)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kochen für die Familie
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 445 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 80° vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Das Filet trockentupfen. Ein Stück Alufolie von gut der doppelten Länge des Fleischstücks bereit legen. Auf Filetlänge die Speckstreifen schräg nebeneinander längs auf die Folie legen.

  2. 2.

    Eine Seite des Filets mit Pesto einstreichen und auf die vorbereiteten Speckstreifen legen. Die Oberseite ebenfalls mit Pesto bestreichen. Die Speckstreifen über dem Filet zusammenklappen. Alufolie über dem Fleisch zusammenfassen und falten. Auch die Seiten fest verschließen.

  3. 3.

    Das Paket auf den Backofenrost legen und im Ofen (Mitte) mindestens 2 1/2 Std. garen. Fleisch aus dem Ofen nehmen und vor dem Auspacken ca. 5 Min. ruhen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(12)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

gabilab
ein voller Erfolg

ein wenig mulmig war mir schon, ob das Fleisch bei 80 Grad auch nicht roh aus dem Ofen kommt (habe noch nie in dieser Art gekocht). Aber so saftig habe ich noch keinen Ofenbraten hingekriegt und meine Freunde waren alle total begeistert vom "Küchengöttermenü". Das nächste Mal würde ich nur am Schluß die Folie öffnen und den Speck ein wenig überkruspeln lassen (kurz Grill oder so).

Das ideale Gericht, wenn Gäste kommen

Niedrigtemperaturgaren ist etwas tolles. Schweinefilet mache ich nur noch bei 80 Grad im Ofen. Es muss nur gut angebraten sein. Sehr lecker wird es auch mit Hänchenbrustfilet.

sehr einfach und extrem lecker

Ich habe es mit einem Beutel "frischen" Pesto versucht, doch da war ein wenig zu viel Öl dran und ich hatte einen kleinen See ;-) Ich werd  beim nächsten Mal des Pesto selber  machen (etwas "dicker") schmeckt sicher noch besser ;-)) Und unbedingt, wie schon von gabilab erwähnt, gegen Schluss die Temperatur kurz erhöhen und die Folie öffnen. Einfach genial für Gäste!

 

sissilein
wirklich sensationell

ich habe den Braten mit einem selbst gemachten Petersil-Walnuss-Pesto ausprobiert, das gibt dem ganzen einen sehr angenehmen frischen Geschmack.

Einfach 1 Bund Petersil mit Walnüssen, Parmesan, Knoblauch und Olivenöl im Mörser oder mit dem Mixstab zu einem Pesto verarbeiten! Schmeckt sehr gut!

Gabi
Super saftig

Das Fleisch bleibt wunderbar zart und saftig - super Rezept für Gäste.

Tupfen
Super lecker

ein tolles Rezept, habe eine fruchtige Beerensoße und Kartoffelbällchen dazu gemacht.. sehr sehr lecker.

 

lilifee
Besser geht's nicht!

Ich kann mich nur den anderen anschließen. Wir hatten Putenfilet anstatt Schweinefilet, und es war so zart und saftig. Zum Schluß habe ich nur noch die Temperatur etwas erhöht und die Folie geöffnet, damit der Speck schön knusprig wurde. Echt ein super Rezept.

Beilagen und Soße?

Hat einer von Euch Erfahrung oder Vorschläge für dazu passende Beilagen und Soßen?

sparrow
Salate

Ich würde Salate dazu servieren, evtl. eine Kräuterbutter, auch eine frische Tomatensoße könnte ich mir gut dazu vorstellen. 

kurbis
Beilage , Soße
Zarter Pesto-Braten  

Eine feine leichte Kräuter-Zitronensauce würde ich dazu geben u. kleine Basilikum Knödel,  die leichte Variantge Grillgemüse oder Tomatensalat mit Rucula u. Parmesan.

Beilagen, Soßen

Danke für die Tips, wir werden es testen und berichten!

Abrafaxe
Hammeeeeeeeeerrrrgut

ich wüßte nciht, wann ich das letzte mal so zartes schweinefleisch gegessen hätte und das bei gleichzeitig so wenig aufwand

wow

lundi
Pesto-Braten

Das Filet eingewickelt, die Nahtseiten der Speckstreifen nach unten. Ofen inkl. Backblech mit Grillfunktion auf 250 °C vorgeheizt, Filet auf offener Folie 5 min auf das heiße Blech unter den heißen Grill (sollte das Anbraten simulieren, hat gut geklappt), Temperatur auf 80 °C gedrosselt, Folie geschlossen. Das Fleisch war prima, der Bratensaft gab eine gute Soße. Aber irgendwie könnte es noch besser werden. Pfeffer? Chili? Getrocknete Tomaten vielleicht? Keine Ahnung. Vielleicht das Filet längs aufscheiden und noch ein wenig Pesto hinein? Auf jeden Fall bekommt man nach diesem minimalistischem Rezept mit wenigen, überall erhältlichen Zutaten, Aufwand kaum der Rede wert, ein ganz leckeres Stück Fleisch.

Toskanafan
Pesto- Braten,,,,klasse,,,,

ich kann mich allen nur anschließen. Das Filet habe ich ganz kurz angebraten. Im Bratfett je eine Hand voll Lauchstreifen Karottenspäne angeschwitzt, 2  Scheiben Schinken angebraten, um das Aroma herauszuholen. Mit 1 Glas  Wein abgelöscht, einreduziert ca.  400 ml Rinder-Brühe dazu. Das Gemüse etwas köcheln lassen, Rosmarin ziehen lassen, und mit Speisestärke gebunden,,,,,,,,Den Bratenfond aus der Folie entfettet und dazugefügt. Ich hatte es 2 Std. bei 100 Grad im Ofen.  Eine Sauce zum Reinsetzen,,,,,@lundi, stimmt, mit Salbei und getrockneten Tomaten noch eine Spur mehr, kann ich mir vorstellen. Dann wäre es aber nicht so puristisch.

 

Mit dieser Sauce wird`s Zeit für volle Punkte.

trudine
Sehr lecker!

Ich habe den Braten nun auch getestet. Hab mich an Eure Vorschläge gehalten und hatte ihn am Anfang und am Ende bei hoher Temperatur ohne Folie im Ofen. Ich habe den Braten reichlich mit einem Pesto aus roten Paprikaschoten und Ricottakäse eingestrichen.

Aus dem Bratenfond habe ich eine Sauce mit rotwein, Thymian und Rosmarin gemacht - göttlich!

Volle Punktzahl auch von mir.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login