Rezept Zitronenmarmelade »Dundee-Style«

Die schottische Zitronenmarmelade wurde wohl vor etwa dreihundert Jahren erfunden, als ein spanisches Schiff im Hafen von Dundee Zuflucht vor einem Sturm suchte.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR CA. 2600 ML
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Marmeladen & Gelees
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zitrusfrüchte in einem Topf mit kochendem Wasser einige Minuten kochen, um sie zu reinigen. Die gesäuberten Zitrusfrüchte knapp mit Wasser bedeckt aufkochen und etwa 90 Minuten bei schwacher Hitze weich kochen (möglichst wenig Wasser verwenden, dann muss man es später nicht so lange einkochen).

  2. 2.

    Die Zitrusfrüchte aus der Kochflüssigkeit nehmen, etwas abkühlen lassen und halbieren. Über dem Kochtopf vorsichtig ausdrücken, sodass Fruchtfleisch und Kerne in die Garflüssigkeit fallen. Die Flüssigkeit bei starker Hitze auf ca. 1 l einkochen. Den Fond durch ein Sieb gießen.

  3. 3.

    In der Zwischenzeit die Schalen der gewöhnlichen Zitronen entsorgen, die Schalen der Zedrat-Zitronen in möglichst feine Streifen schneiden. Die Schalenstreifen mit Zucker und dem Zitrusfond bei starker Hitze ca. 30 Minuten einkochen. Dabei vor allem in der zweiten Hälfte der Kochzeit ständig rühren.

  4. 4.

    Eine Gelierprobe machen: Entweder wird der letzte Tropfen am herausgehobenen Rührlöffel fest, oder ein Tropfen auf einem kalten Teller geliert in wenigen Minuten. (Die Marmelade hat jetzt zwischen 103° und 104°C). Die Marmelade in Gläser füllen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

karlchen
@küchengötter: Fehler in der Kurzbeschreibung

Laut Kurzbeschreibung ist diese Zitronenmarmelade eine Orangenmarmelade. Zutaten, Foto und Zubereitung scheinen aber zusammen zu passen.

küchengötter
@karlchen

Liebes karchen, vielen Dank für Deinen Hinweis. Das haben wir schnell korrigiert.

 

Viele Grüße aus der Küchengötter-Redaktion

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login