Homepage Magazin Videos Ananas und ihre Verwendungsmöglichkeiten

Ananas und ihre Verwendungsmöglichkeiten

Die Ananas kann mit ihrer imposanten Optik etwas einschüchternd sein. Doch kein Grund zur Sorge, wir zeigen dir, wie du die exotische Frucht am besten lagerst, richtig schälst und für welche Gerichte sie sich besonders gut eignet.

Egal ob als Toast Hawaii oder im cremigen Pina Colada - die leckere Ananas sorgt mit ihrer fruchtigen Süße für willkommene Abwechslung und prickelnde Exotik. 

Einkauf und Lagerung von Ananas

Du erkennst eine reife Ananas anhand zweier Merkmale:

1. Je gelber sie ist, desto reifer ist sie.

2. Je einfacher du ein Blatt aus der frischen Frucht ziehen kannst, desto reifer ist sie.

Wer seine Ananas noch schneller reifen lassen will, kann sich ebenfalls einem Trick bedienen: Sie mag es gerne mollig warm. Stelle deine Ananas auf die Fensterbank, am besten in der Nähe einer Heizung. Nach ein, zwei Tagen wird sie bereits deutlich weicher sein.

Übrigens: Brennt die Ananas beim Essen auf der Zunge, ist das ein Zeichen dafür, dass sie noch nicht ausgereift ist. Der Säure-Anteil ist also noch sehr hoch. Dieser sorgt auch dafür, dass Ananas nicht so einfach geliert und deshalb nicht so gut fürs Marmeladekochen geeignet ist.

Für eine längere Lagerung bei dir zuhause solltest du sie allerdings in den Kühlschrank verfrachten. Das gilt sowohl für die ganze Ananas als auch für geschnittene Ananas. Ist sie bereits geschält und kleingeschnitten, bewahrst du sie am besten in einem luftdicht verschlossenem Behältnis im Kühlschrank auf oder frierst sie portionsweise in Gefrier- oder Zip-Beuteln verpackt, ein.

Ananas richtig schälen und schneiden

Es gibt 3 Möglichkeiten, wie du diese Frucht am besten schälst und schneidest:

Variante 1

Zunächst beide Enden mit einem scharfen Messer (z. B. Sägemesser) abschneiden. Danach ringsherum die Schale dünn herunterschneiden. Mit dem Messer parallel entlang der Augen keilförmig einschneiden und so entfernen.

Übrigens: Der innere Kern der Ananas schmeckt etwas holzig, kann aber auch gegessen werden, z.B. gekocht oder kleingeschnitten im Salat.

Anschließend die Ananas vierteln und mit dem Messer den Kern herausschneiden. Danach in mundgerechte Stücke schneiden.

Variante 2

Zuerst beide Enden mit einem scharfen Messer abschneiden. Danach die Schale rundherum großzügig abschneiden, sodass auch direkt die kleinen Krater mit herausgeschnitten werden. Anschließend die Frucht erst halbieren und dann vierteln. Ggf. übriggebliebene Krater herausschneiden und das Fruchtfleisch in schmale Stücke schneiden.

Variante 3

Ganze Ananas mit einem scharfen Messer halbieren und anschließend vierteln. Viertel nochmals teilen und anschließend mit dem Messer an der Schale entlang schneiden und das Fruchtfleisch vorsichtig herauslösen. Den Kern abschneiden und das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden.

 

Zerowaste-Tipp: Du kannst die Schale ebenfalls verwerten und für leckere Gerichte weiterverwenden. Einfach die Schale zusammen mit Reis ca. 30-35 Minuten in kochendem Wasser garen, danach pürieren und durch ein Sieb passieren. Schon hast du eine Suppe, die besonders lecker geeist oder als fruchtige Gazpacho schmeckt. Einfach mal ausprobieren!

Rezeptideen mit Ananas

Ananas schneiden