Rezept Ananas-Crumble

Das Praktische bei diesem englischen Kuchenrezept ist, man verzichtet gleich ganz auf den Boden. So hat man wenig Arbeit und viel Genuss.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Portionen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Ich koche...
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1
130 g
1 EL
Orangenlikör (oder Orangensaft)
2 EL
Sultaninen

Zubereitung

  1. 1.

    › Von der Ananas den Schopf und den Stielansatz abschneiden. Die Frucht längs halbieren und die Hälften nochmals längs in je 4 Spalten teilen. Nun bei jeder Spalte mit einem geraden Schnitt den harten Teil entlang des »Firsts« wegschneiden. Mit einem schmalen Messer das Fruchtfleisch von der Schale herunterschneiden. Dabei darauf achten, dass keine »Augen« von der Schale zurückbleiben. Wenn doch, werden diese dunklen Stellen mit der Messerspitze entfernt.

  2. 2.

    › Die Ananasspalten nun quer in 1 cm breite Stücke schneiden. Diese mit 30 g Zucker und dem Likör vermischen. Die Sultaninen abbrausen und zur Ananasmischung geben. Beiseitestellen.

  3. 3.

    › Für die Streusel wird der restliche Zucker mit Mehl, Kokosraspeln und Zimt vermischt. Butter in Würfel schneiden und mit der Mehlmischung schnell zu einem Teig verkneten (durch zu langes Kneten werden die Streusel nach dem Backen bröckelig statt mürbe).

  4. 4.

    › Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Eine flache Auflaufform gründlich buttern und die Ananasmischung darin verteilen.

  1. 5.

    › Nun nach und nach eine kleine Handvoll Teig aufnehmen und mit den Händen zu kleinen und großen Butter-Kokos-Streuseln zerreiben, die sich fast wie von selbst auf den Früchten verteilen.

  2. 6.

    › Das Ganze dann in den Backofen (Mitte) schieben und in 20-25 Minuten zum goldbraun-knusprigen Ananas-Crumble backen. Kurz im geöffneten Ofen ausdampfen lassen und dann mit Dessertgabeln und -löffeln servieren. Achtung: Die Früchte können ziemlich heiß sein! Als Kontrast passen dazu 1-2 Kugeln Eis oder auch je 1 EL Crème fraîche und Mascarpone.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

... nna ja

es ist sehr, sehr einfach nachzumachen - aber Begeisterung hat es an meinem Esstisch nicht gerade ausgelöst.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login