Rucola richtig putzen und verarbeiten

Man liebt Rucola oder man mag Rucola eben nicht so sehr. Aber wer Rucola einmal für sich entdeckt hat, isst ihn immer wieder gern. Und auch das Putzen geht schön schnell.

Video
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Rucola (mehr über Rucola erfahren Sie in der Warenkunde Rucola) oder auch Rauke ist ein Alleskönner, denn Rucola schmeckt kalt und warm, gehackt, gezupft oder püriert und mit allerlei "Partnern". Ein schlichter Rucola-Salat wird dadurch mit Ziegenkäse, Wassermelone, gebratenen Pfirsichen oder auch Lachstatar zum unwiderstehlichen Genuss.

Und auch das Putzen von Rucola ist ganz einfach:

  • Rucola in ausreichend kaltem Wasser waschen (sind die Rucola-Blätter schon "schlaffer", hilft kurz vorm Servieren auch noch ein kurzes Bad in Eiswasser!)
  • Rucola aus dem Wasser herausheben 
  • Vorsichtig (!) in der Salatschleuder trocken schleudern 
  • Eventuell dicke Rucola-Stiele abzupfen

Zum Schwelgen: Rucola-Rezepte, die an Italien erinnern …

 

Rucola richtig putzen und verarbeiten
Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login