Pralinen selber machen: Schokolollies selber machen (Credit: Tobias Körtge)

Pralinen selber machen

Schokolade mit Sti(e)l: Schokolollies selber machen

Kinder lieben Schokolade und Lollies. Mit diesen Schokolollies bekommen sie beides in einem. Das Beste daran: Dank der raffinierten Verzierung, werden Sie mit den selbstgemachten Schokolollies auch viele große Kinder glücklich machen.

Wir zeigen Ihnen Step by Step, wie Sie aus Schokolade und Farbfolien Schokolollies selber machen

 

 

 

 

 

Schritt für Schritt: Schokolollies selber machen

1
Schokolollies selber machen: bunte Farbfolien (Credit: Tobias Körtge)

Bunte Farbfolien für die Schokololollies

Das Highlight der Schokolollies zum Selbermachen sind die bunten Folien, mit denen die Lollies verziert werden. Diese Folien sind mit Kakaobutter und Lebensmittelfarbe bedruckt und funktionieren wie Abziehbilder. Sie sind im Fachhandel in den verschiedensten Motiven erhältlich (siehe Tipp).

2
Schokolollies selber machen: Filiertütchen basteln (Credit: Tobias Körtge)

Bastelstunde: Das Filiertütchen

Um die Schokolollies richtig zu dosieren bietet es sich an, aus Butterbrotpapier ein Filiertütchen zu basteln. Achten Sie darauf, dass es möglichst fest ist und Druck standhält, wenn die Schokolade später herausgedrückt wird.

3
Schokolollies selber machen: Filiertütchen befüllen (Credit: Tobias Körtge)

Befüllen den Filiertütchens

Füllen Sie die temperierte Schokolade (siehe Tipp) in das noch ungeöffnete Filiertütchen. Falten Sie die Enden nun zusammen. Schneiden Sie das spitze Ende des Filiertütchens ab, um eine Ausfüllöffnung zu erhalten.

 

4
Schokolollies selber machen: Schokolollies malen (Credit: Tobias Körtge)

"Malen" der Schokolollies

Geben Sie die flüssige Schokolade nun so auf die Folie, dass ein möglichst gleichmäßiger Kreis entsteht. Wichtig: Die Schokolade muss auf die raue Seite der Folie geben werden (nur so kann das Farbmotiv später auf dem Lolli haften).

5
Schokolollies selber machen: Stiel für die Schokolollies (Credit: Tobias Körtge)

Ein Stiel für den Schokolollie

Legen Sie nun einen Lolliestab so auf den vorgeformten Schokoladenlollie, das ein Stiel entsteht und drehen Sie ihn einmal, so dass er rundherum mit Schokolade bedeckt ist.

6
Schokolollies selber machen: Abziehen der Farbfolien (Credit: Tobias Körtge)

Abziehen der Folie

Anschließend muss der Lolli abkühlen. Die Folie lässt sich vom getrockneten  Schokoladenlollie ganz leicht abziehen und hinterlässt ein raffiniertes Dekor auf dem Lollie. (Tipp: Helle Farben wirken besonders gut auf dunkleren Schokoladensorten, dunkle Motive auf weißer Schokolade.)

7
Schokolollies selber machen: fertige Schokolollies (Credit: Tobias Körtge)

Kreative Schokolollies

Fertig ist der raffiniert gestaltete Schokolollie. Ein perfektes Schoko-Geschenk für Groß und Klein.

(Credit: Tobias Körtge)


Tipps für selbst gemachte Schokoladenlollies

Pralinen-Tipp:
raffinierte Farbfolien

Hübsche Farbfolien, mit denen Ihre selbst gemachten Schokolollies garantiert wahre Hingucker werden, finden Sie im Fachhandel und online, wie beispielsweise auf amazon.de.

 

Zurück zu Schritt 1: Bunte Farbfolien für Schokolollies

Pralinen-Tipp: Schokolade richtig temperieren

Damit Ihre selbstgemachten Schokolollies am Ende richtig glänzen und einen tollen Biss haben, muss die verwendete Schokolade richtig temperiert werden. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie  Kuvertüre richtig temperieren.

 

Zurück zu Schritt 3: Befüllen den Filiertütchens