Rezept Frauennabel

Dieses klassische Brandteiggebäck mit dem vielversprechenden Namen stammt aus Istanbul.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR ETWA 20 STÜCK:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Türkei
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 100 kcal

Zutaten

300 g
Zucker
Saft von ½ Zitrone
50 g
1 Prise
Salz
150 g
2
½ l Sonnenblumenöl zum Ausbacken
Öl für die Hände

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Zuckerlösung den Zucker mit ½ l Wasser aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Zitronensaft durch ein Sieb dazugießen, unterrühren und die Lösung erkalten lassen.

  2. 2.

    ¼ l Wasser, Butter und Salz in einem Topf aufkochen. Das Mehl auf einen Teller sieben und auf einmal hineinschütten, unterrühren, sodass ein dicker, zäher Teig entsteht. Diesen 3-4 Min. rühren, bis er sich als Kloß vom Topfboden löst.

  3. 3.

    Den Teig in eine Schüssel geben, leicht abkühlen lassen. Nach und nach mit den Quirlen des Handrührgeräts die 2 Eier unterrühren.

  4. 4.

    Das Öl in einem Frittiertopf erhitzen, bis an einem hineingehaltenen Holzspieß oder an einem Holzkochlöffelstiel kleine Bläschen aufsteigen.

  1. 5.

    Jeweils 1 knappen EL Teig abnehmen, mit eingeölten Händen Bällchen formen, etwas flach drücken und in die Mitte mit dem Finger den »Nabel« eindrücken.

  2. 6.

    Die Teigteile im Öl von beiden Seiten goldgelb frittieren, kurz im Sirup wenden, auf eine Platte legen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)