Mochi-Rezepte

Ein neues Jahr beginnt in Japan klassisch mit einem Mochi. Die kleinen Reiskuchen (auch Daifuku genannt) werden hierzulande immer beliebter. Grund genug sie einmal selbst zu machen.

Wer die süßen kleinen Kugeln aus Japan kennt, weiß um die zahlreichen Varianten, die es gibt!  Die kleinen Reiskuchen aus Klebereis füllen ganze Läden in Japan, sodass jeder seine bevorzugte Geschmacksrichtung finden kann.

Übrigens wird hierzulande der Begriff "Mochi" auch gerne falsch verwendet. Bei Mochi handelt es sich lediglich um ungefüllte Reisbällchen aus Klebereis. Daifuku werden dagegen Klebereiskuchen mit Füllung genannt. Sie sind sozusagen gefüllte Mochis. Die Füllung besteht meist aus Bohnenpaste und Aromen wie beispielsweise grünem Tee oder Erdbeere. 

Immer beliebter werden Mochi Varianten mit Eisfüllung. Nicht einfach zu machen, aber umso leckerer!

Du hast noch nie Mochi oder Daifuku selber gemacht? Probiere dich an unseren Rezepten und entdecke das Neujahrsgebäck aus Fernost!