Vegane Kuchen ohne Zucker – 8 Rezepte

Vegane Kuchen ohne Zucker – das klingt für manche nach einem Ding der Unmöglichkeit, ist es aber ganz und gar nicht! Hier zeigen wir dir, wie lecker und einfach gesunde Kuchen ohne tierische Produkte und Zucker zubereitet sind.

Um vegan und zuckerfrei zu backen, solltest du bestimmte Zutaten gegen andere tauschen. Hier kommt ein kleiner Überblick:

Vegan backen – kleines Tausch-ABC

Eier Ei-ErsatzpulverLeinsamenChia-Samen, zerdrückte Bananen
Butter Margarine
Honig Ahornsirup oder Agavendicksaft
Gelatine Agar-Agar
Milch pflanzlichen Milchalternativen (z.B. Soja-, Mandel- oder Reisdrink)

Zuckerfrei backen - die wichtigsten Zuckeralternativen

  • Kokosblütenzucker schmeckt leicht karamellig und ist ähnlich süß wie Zucker.
  • Reissirup hat einen milden Geschmack. 110-120 g Reissirup ersetzen 100 g Haushaltszucker.
  • Agavendicksaft schmeckt intensiv süß, deshalb sparsamer als Zucker (ca. 70 - 80 %) einsetzen.
  • Frische (Mejdool-)Datteln, Apfelmark oder eine reife Banane statt Zucker nehmen.
  • Birkenzucker hat einen leichten Minzgeschmack. Er kann herkömmlichen Zucker 1:1 ersetzen. Xylit ist nicht für Hefeteig und zum Karamellisieren geeignet.
In unserer Rezeptsammlung findest du die passenden Rezepte für dein Vorhaben. Hast du beispielsweise Lust auf einen veganen Käsekuchen? Dann probiere doch mal unseren Cashew-Cheesecake. Für glutenfreies Backen empfehlen wir unsere vegane Avocado-Schoko-Torte ohne Mehl oder diese Macadamia-Kirsch-Minitorte.