Homepage Rezepte Amerikaner selber backen

Zutaten

125 g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Salz
2 M Eier
2 TL Backpulver
5 EL Milch
Backpapier für das Blech
150 g Puderzucker
ca. 2 EL Zitronensaft

Rezept Amerikaner selber backen

Was, Sie kennen dieses Gebäck nur vom Bäcker? Jetzt haben Sie aber ein tolles Rezept zum selberbacken - schmeckt einfach viel leckerer.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
290 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 12 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Stück

Zubereitung

  1. Die Butter mit den Quirlen des Handrührgeräts gut schaumig rühren. Zucker, Vanillezucker und Salz untermischen. Ein Ei nach dem anderen und dann erst die Zitronenschale unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit der Milch unter den Teig arbeiten.
  2. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Esslöffel zwölf Häufchen auf dem Backpapier verteilen, dabei ausreichend Abstand lassen, da der Teig beim Backen auseinanderläuft. Die Teighäufchen mit einem angefeuchteten Messer etwas in Form schieben. Im Ofen in ca. 15 Min. goldgelb backen. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Amerikaner nicht zu dunkel backen, da sie sonst trocken werden!
  3. Für den Guss den Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren. Die noch heißen Amerikaner auf der glatten Seite damit bestreichen und den Guss trocknen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)

Kommentare zum Rezept

Kindheitserinnerungen

Da werden bei mir Kindheitserinnerungen wach, die Zutaten sind alle im Haus, also ran!!!

Kindheitserinnerung ja

....aber:

Wegen der Kindheitserinnerungen hab ich diese Amerikaner schon mal gebacken und war vom Geschmack etwas enttäuscht.

Hier eine schöne Erklärung dafür.

Mir sind sie mal zu trocken geraten.

@Erdbeertörtchen, Bäcker Süpke ist genial. Da ich mit Hirschhornsalz nicht backen kann und den Geschmack jetzt auch nicht so besonders mag, werde ich bei Backpulver bleiben. Bei uns wurden Amerikaner selten gekauft, weil wir immer nur den Zuckerguss herunter gegessen haben. Was dann auch wieder eine Verschwendung war und man unterwegs nie wusste,wohin mit den Resten.

Auf die Backzeit werde ich deshalb achten und den Trick mit dem Umdrehen der Amerikaner auf dem Backpapier versuchen. Hört sich abenteuerlich an.

schwer zu bekommen

@Aphrodite Hirschhornsalz war letztes Jahr selbst in der Adventsbäckerei nur noch schwer bekommen, die Pfeffernüsse gingen auch mit Backpulver/Natron. Ich kann damit auch nicht gut backen. Aber die Amerikaner haben eben nicht "wie vom Bäcker" geschmeckt, deshalb bleibt gelegentlich einen kaufen.

Login