Homepage Rezepte Aprikosen-Flammkuchen

Rezept Aprikosen-Flammkuchen

Besonders schnell gelingt die Tarte mit ca. 300 g Blätterteig aus dem Kühlregal. Den Teig sehr dünn ausrollen und wie beschrieben belegen und fertig backen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
655 kcal
leicht

ZUTATEN FÜR 4 STÜCK

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 4 STÜCK

Zubereitung

  1. Für den Teig die Hefe in 125 ml lauwarmes Wasser bröckeln und glatt rühren. Hefe, Mehl und Salz in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts verkneten, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen.
  2. Inzwischen für den Belag die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. Die Aprikosenhälften waagrecht halbieren. Den Backofen auf 250° (Umluft 230°) vorheizen. Zwei Backbleche einfetten.
  3. Den Flammkuchenteig in 4 Stücke teilen. Die Teigstücke auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu sehr dünnen Kreisen ausrollen (ca. 18 cm Ø) und je 2 Teigkreise auf ein Backblech legen.
  4. Den Teig gleichmäßig mit der Crème fraîche bestreichen und die Aprikosenscheiben darauflegen. Die Flammkuchen nacheinander im Backofen (Mitte) 12-15 Min. backen.
  5. In der Zwischenzeit das Basilikum abbrausen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und in feine Streifen schneiden. Die Haselnusskerne hacken und in einer kleinen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Die Flammkuchen aus dem Backofen nehmen, mit den Haselnüssen und dem Basilikum bestreuen und am besten sofort servieren.

Für den Herbst-Klassiker probieren Sie auch das Flammkuchen Rezept aus dem GU Kochbuch "Quiches". Das beliebte Gericht hat seine Wurzeln in der französischen Küche.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige

Rezeptkategorien

Login