Rezept Arabische Kohlrouladen

Bisher wollten Sie vielleicht Ihre Kohlrouladen nur so, wie sie Ihre Mutter immer gemacht hat. Mit diesem Rezept kommen Sie eventuell in einen Gewissenskonflikt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Oriental Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 360 kcal

Zutaten

1
mittelgroßer Weißkohl
300 g
500 g
je 1/2 TL gemahlene Kurkuma und Chilipulver
1
Ei
gemahlener Pfeffer
2 EL
1/8 l Gemüse- oder Fleischbrühe (oder auch Kochwasser vom Kohl)

Zubereitung

  1. 1.

    Vom Kohlkopf 12 Blätter vorsichtig ablösen (den Rest vom Kopf für ein anderes Gericht verwenden) und die dicken Mittelrippen mit dem Messer ein bisschen flacher schneiden. In einem Topf etwa 2 l Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Kohlblätter in zwei bis drei Portionen (kommt auf die Topfgröße an) reinlegen und 2-3 Minuten sprudelnd kochen lassen, bis sie so geschmeidig sind, dass sie sich biegen lassen. Mit dem Schaumlöffel aus dem Topf heben, in ein Sieb legen und kalt abspülen.

  2. 2.

    Den Bulgur mit kochend heißem Wasser überbrühen und 10 Minuten ziehen lassen. Vom Lammfleisch größere Fettstücke abschneiden, das Fleisch in Würfel schneiden, dann mit einem großen schweren Messer so fein hacken, dass es wie Hackfleisch aussieht. Kräuter waschen und trockenschütteln, Blättchen abzupfen und sehr fein hacken. Aus den Tomaten die Stielansätze rausschneiden. Tomaten mit kochend heißem Wasser übergießen, kurz darin ziehen lassen, in einem Sieb kalt abschrecken und die Haut abziehen. Tomaten in sehr kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

  3. 3.

    Bulgur abgießen, mit Lammhack, Kräutern, 2 EL Tomatenwürfeln und der Hälfte von Zwiebel und Knoblauch in eine Schüssel füllen. Die Gewürze und das Ei dazugeben und alles sehr gründlich mischen und leicht verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. 4.

    Kohlblätter ausbreiten und die Füllung darauf verteilen, dabei rundum einen kleinen Rand frei lassen. Ränder nach innen schlagen, Blätter wie Rouladen aufrollen. (Wer mag, umwickelt sie mit Küchengarn, ist aber unnötig, wenn man sie vorsichtig in den Topf legt.)

  1. 5.

    Einen großen Topf – die Röllchen sollten nebeneinander darin Platz haben – auf den Herd stellen. Öl darin erhitzen, restliche Zwiebeln und übrigen Knoblauch darin kurz anbraten. Tomaten dazu, dann auch die Brühe. Sauce mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. 6.

    Kohlrouladen mit der offenen Seite nach unten in die Sauce legen. Hitze klein stellen, Deckel drauf und die Röllchen etwa 40 Minuten vor sich hin köcheln lassen, bis sie schön weich sind. Sauce abschmecken und mit den Röllchen auf den Tisch stellen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login