Homepage Rezepte Avocado-Fudge

Rezept Avocado-Fudge

So macht Naschen gleich doppelt so viel Spaß, denn diese Bonbons befriedigen unseren Heißhunger auf Süßes und stecken voller Nährstoffe. Die enthaltenen Avocados weisen unter anderem reichlich Kalium - ein »Entspannungsmineral« - und wertvolle, einfach ungesättigte Fettsäuren auf. Zudem enthalten die Früchte Sterine, die eine gesunde Hormonbalance unterstützen können.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
55 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 50 Stück

Zubereitung

  1. Die Schokolade in Stücke brechen oder grob hacken und mit der Butter in eine kleine Schüssel geben. Die Schüssel in ein heißes Wasserbad setzen und Schokolade und Butter unter Rühren schmelzen.
  2. Avocados längs halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel aus der Schale lösen und mit der Schoko-Butter-Masse in einem Standmixer pürieren. Die Masse mit Kokosblütenzucker abschmecken.
  3. Eine Brownie- oder flache Auflaufform (ca. 20 × 20 cm) mit Frischhaltefolie auslegen. Avocado-Schoko-Masse gleichmäßig in der Form verteilen und im Kühlschrank in 12 Std. (am besten über Nacht) fest werden lassen.
  4. Am nächsten Tag das Avocado-Fudge auf einen Teller oder ein Arbeitsbrett stürzen und die Folie abziehen. Das Fudge in kleine Stücke schneiden und mit Kakaopulver bestreuen. Haltbarkeit: gekühlt ca. 5 Tage.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Vollmilch-Erdnuss-Fudge

Fudge selber machen: 14 leckere Rezepte

Avocado-Mousse

Das auch noch: Alleskönner Avocado macht uns als Mousse Appetit auf mehr!

Avocado

Avocado richtig verarbeiten