Homepage Rezepte Avocado-Mojo

Zutaten

1 Bund Koriander
2 Stängel Minze
50 ml Olivenöl
1 TL Agavendicksaft (oder Zucker)
2 EL Weißweinessig

Rezept Avocado-Mojo

Das schmeckt wie Urlaub auf den Kanaren! Die Creme schmeckt toll zu Gebratenem oder Gegrilltem - aber am besten zu Pellkartoffeln.

Rezeptinfos

unter 30 min
235 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Portionen

Zubereitung

  1. Den Koriander und die Minze waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen. Den Knoblauch schälen und grob hacken. Die Avocado halbieren und den Stein entfernen. Das Avocadofruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen und grob würfeln.
  2. Koriander, Minze, Olivenöl, Zitronensaft, Agavendicksaft, Essig, Kreuzkümmel und 1 Prise Salz in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Avocado- stücke dazugeben und nochmals kräftig pürieren.
  3. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Mojo schmeckt zu gebratenem oder gegrilltem Fleisch und Fisch, zu Ofengemüse, Couscous und - original kanarisch - zu den berühmten Runzelkartoffeln Papas Arrugadas (siehe Cleveres Dazu). Gekühlt 1 Tag haltbar.

Haltbarkeit: gekühlt 1 Tag

FEIN DAZU: PAPAS ARRUGADAS

Für 4 Portionen: 1 kg kleine neue Kartoffeln unter fließendem Wasser gut abbürsten. Kartoffeln in einem Topf knapp mit Wasser bedecken, 100 g Meersalz und 1 Zweig Rosmarin dazugeben. Aufkochen lassen und offen bei schwacher Hitze ca. 20 Min. garen. Das Wasser abgießen, den Topf mit einem Küchentuch zudecken und den Deckel auflegen. Die Kartoffeln auf der ausgeschalteten Herdplatte 20 – 30 Min. ziehen lassen, bis sie runzelig sind und sich eine weiße Salzkruste gebildet hat. Mit Avocado-Mojo oder Mojo Verde servieren

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login