Rezept Biskuitwaffeln mit Pfirsich und Himbeersauce

Laden Sie doch Freunde, Nachbarn und all ihre Kinder zu einer fröhlichen Waffelparty ein! Eine tolle Alternative zu Kaffee und Kuchen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(6)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Waffeln
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Waffeln
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 290 kcal

Zutaten

2 EL
5
100 g
Puderzucker
½ Päckchen Vanillezucker
etwas abgeriebene Zitronenschale
125 g
25 g
Speisestärke
1 Msp.
2 EL
Himbeergeist (ersatzweise Mineralwasser)
Fett fürs Waffeleisen
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Für die fruchtige Beilage die Pfirsichhaut kreuzweise einritzen, die Pfirsiche mit kochend heißem Wasser überbrühen, ½ Min. ziehen lassen. Unter fließend kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen. Die Pfirsiche halbieren, dabei vorsichtig vom Kern lösen, und in Spalten schneiden.

  2. 2.

    Frische Himbeeren verlesen, TK-Beeren auftauen lassen. Die Beeren mit Zucker bestreuen, kurz ziehen lassen. Evtl. durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen. Mit Zitronensaft abschmecken.

  3. 3.

    Für die Waffeln die Eier mit Puderzucker, Vanillezucker und Zitronenschale über einem Wasserbad schaumig aufschlagen. Die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, auf den Teig sieben und zusammen mit dem Himbeergeist unterziehen.

  4. 4.

    Das Waffeleisen vorheizen, die Backflächen dünn einfetten. 3 EL Teig in die Mitte der unteren Backfläche geben, das Waffeleisen schließen. Die Waffeln nacheinander in ca. 2 Min. goldgelb backen. Auf einen Kuchenrost legen und weiter so verfahren, bis der Teig verbraucht ist.

  1. 5.

    Die Pfirsichspalten auf einer Platte anrichten, mit Himbeersauce übergießen und mit Minze oder Pistazien garnieren. Die warmen Waffeln mit gesiebtem Puderzucker bestäuben und mit den Pfirsichspalten servieren.

Küchengötter-Badge
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(6)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Der Teig wird wie eine Creme aufgeschlagen

... scheckt zusammen mit dem Obst fruchtig, ganz  ohne Fett und lässt sich als Toastwaffel in der Pfanne aufbacken.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login