Rezept Bunte Couscous-Pfanne

Lassen Sie sich doch von Nordafrika inspirieren, wenn die heißen Tage des Sommers kommen. Dieses Couscous-Gericht ist nur ein Beispiel für die grandiose Vielseitigkeit des Hirse-Grieses.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Bärlauch und Rucola
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 675 kcal

Zutaten

½ l heiße Gemüsebrühe

Zubereitung

  1. 1.

    Couscous in eine Schüssel geben, mit 350 ml Brühe begießen und 5 Min. quellen lassen. Aprikosen würfeln und in der restlichen Brühe einweichen. Paprika putzen, vierteln, waschen und in kleine Würfel schneiden.

  2. 2.

    Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebel und Mandeln darin bei mittlerer Hitze 1-2 Min. braten. Die Paprika zur Zwiebelmischung geben und alles geschlossen ca. 5 Minuten garen. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Couscous mit einer Gabel auflockern und unterheben. Aprikosen zugeben.

  3. 3.

    Bärlauch waschen, trockentupfen, putzen und grob hacken. Zur Couscous-Pfanne geben. Joghurt, Milch und Kreuzkümmel verrühren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Feta über die Couscous-Pfanne bröckeln und den Joghurt dazureichen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

zimtstern
Macht schön satt
Bunte Couscous-Pfanne  

Das Rezept ergibt schon eine ordentliche Menge! Ich habe Vollkorn-Couscous (steht dem normalen Couscous geschmacksmäßig in nichts nach), fettarmen Schafskäse und fettarmen Naturjoghurt (1,5 %) verwendet. Und zum Anbraten natürlich ein gutes Olivenöl; die Wirkung eines guten Öls sollte man nicht unterschätzen. Ich habe ja schon öfters Trockenfrüchte in Kombination mit Gemüse und Couscous verwendet und das schmeckt immer wieder toll, hier haben mir die zusätzlichen Mandelstifte gefallen, das gibt einen knackigen Kontrast zu den anderen Zutaten (und natürlich schmecken sie auch toll). Und der Bärlauch passt super dazu! Schön würzig abschmecken, der Bärlauch schluckt viel Salz und mit genug Cayennepfeffer wird das Ganze erst richtig gut!

Aphrodite
Basis ist ein bunter Couscous Salat.
Bunte Couscous-Pfanne  

Leider hatte ich keinen Feta-Käse. Und der hat definitiv gefehlt. Also, dieses Grundrezept (normalerweise Tomaten statt Paprika) ergänzt um weitere Zutaten: grüne und gelbe Zucchini, gelbe und weiße Karotten, ein Kürbis, Sommerwirsing, Malven- und Rotkleeblüten. Und dazu ein knusprig gebratener Halloumi. Statt Couscous kann man auch Quinoa oder schwarzen Amaranth garen. Bärlauch ist dann sehr exlusiv und heißt normalerweise Minze und Petersilie.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login