Homepage Rezepte Bunte Gemüsesuppe mit Ei

Rezept Bunte Gemüsesuppe mit Ei

Grundkurs Gemüsekochen: immer das zuerst in den Topf, das am längsten braucht. Grundkurs Eierkochen: kalt aufsetzen, dann platzen sie nicht auf.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
480 kcal
mittel

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Blumenkohl aufs Brett legen und mit einem Messer den Strunk großzügig schräg herausschneiden, sodass sich die Blätter lösen. Den Kohl in so große Röschen teilen, dass sie gut auf einen Suppenlöffel passen. Im Sieb mit kaltem Wasser abbrausen.
  2. Den Mais in ein Sieb gießen, abbrausen und abtropfen lassen. Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen, hacken und mit dem Senf vermischen. Die Möhren putzen und schälen, dann der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln waschen, schälen, halbieren und ebenfalls in Scheiben schneiden.
  3. Die Eier in einen Topf legen und mit kaltem Wasser bedecken. Dies zum Kochen bringen und ab dann die Eier 5 Minuten kochen lassen – dann ist das Eiweiß gestockt und der Dotter noch leicht flüssig (für weiche Eier: 2 Minuten ab dem Kochen; harte Eier: 8 Minuten). Eier abgießen. Die 4 Eier pellen, halbieren und auf vier Suppenschalen verteilen.
  4. In einem großen Topf 2 l Wasser aufkochen und 1 TL Salz dazugeben. Möhren und Kartoffeln hineingeben und 5 Minuten kochen lassen. Blumenkohl, Mais und Erbsen dazu geben etwa 5 Minuten mitkochen lassen, bis die Gemüse bissfest sind. Sahne zugeben und die Peter silien-Senf-Mischung einrühren. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken und die Suppe mit den halbierten Eiern anrichten. Gleich servieren. Dazu schmeckt Roggenbrot.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Mmmmh - und so einfach

Ein Lieblingsgericht meiner Kinder - lecker!

Nun ja...

...leider hat mich das Rezept -  so wie es da steht- nicht so begeistert. Mit einigen Abwandlungen dann aber recht lecker.

 

Zuerst- die Kombination mit dem Ei schmeckt echt fantastisch!

Ich habe zuvor aber eine Einbrenn gemacht, und selbst dann war die Suppe noch viel zu dünn. Nur Wasser und etwas Sahne, das reicht für meinen Geschmack nicht.

Der Senf gibt auf die Menge Wasser kaum Geschmack her, da habe ich die Senfmenge erhöht.

Außerdem fand ich, dass es für die Würze noch mehr braucht. Bei uns kam ein Schuss feiner Tomatenessig hinzu, und gewürzt wurde dann auch noch mit einem Gewürz-Blüten-Salz -  davon brauchte es aber auch reichlich.

 

Aaaaber, wie gesagt, insgesamt hat es uns dann ausgezeichnet geschmeckt.

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Anzeige
Anzeige

Rezeptkategorien

Login