Rezept Capellini-Pfanne mit Blattspinat, Cocktailtomaten und frischen Kräutern

Schnell und einfach zubereitet lebt dieses Pastagericht von dem Gegensatz der feinen Nudeln und der Tomatenhälften und Spinatblätter.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Oui Chef!
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

1 Bund
1 Bund
1 Bund

Zubereitung

  1. 1.

    Den Knoblauch schälen und klein hacken. Die Kräuter waschen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und grob schneiden. Den Blattspinat von den Stielen befreien, gründlich waschen und trockenschütteln. Die Cocktailtomaten waschen und halbieren.

  2. 2.

    Die Capellini in kochendem Salzwasser mit dem Olivenöl in 3 Min. bissfest garen, abgießen und in einem Sieb abtropfen lassen.

  3. 3.

    Das Nussöl in einer großen Pfanne erhitzen und darin den Knoblauch glasig anbraten. Den Blattspinat dazugeben und anschwitzen, bis er zusammenfällt. Die Tomatenhälften und die Capellini zufügen und unter vorsichtigem Rühren miterhitzen. Die gehackten Kräuter untermischen und die Capellini-Pfanne mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte das Gericht etwas zu trocken wirken, mit 1 EL Walnussöl verfeinern.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

hm...

Also ich muss sagen, wenn ich mir diese Rezepte so durchschaue läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Ich werde mich gleich hinter den Herd stellen.

schokoküsschen
lechär...

mhhh du hast recht schaut echt fantastisch aus!! Grüße

sukap
schnell. einfach. gut.
Capellini-Pfanne mit Blattspinat, Cocktailtomaten und frischen Kräutern  

mit der doppelten menge gemüse, statt der öle ein wenig kräuterbutter (1TL / pro person) und es war nicht im geringsten "trocken".  

sannexyz
Lecka!

Ich freu mich immer wenns frischen Spinat gibt, dann gibt es dieses Gericht. Es geht wirklich schnell, ist lecker und ich bin dadurch ein richtiger Fan von Nudeln mit Öl geworden (statt Tomatensoße). Sogar meine Kinder essen in der Form Blattspinat obwohl sie ihn sonst nicht mögen. Also: Daumen hoch!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login