Rezept Chicorée-Gratin

Die Käsesauce ist ein prima Versteck für Gemüse, die am Tisch nicht immer beliebt sind …

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Mein Kochbuch für Kochmuffel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 230 kcal

Zutaten

50 g
getrocknete Tomaten in Öl + 3 EL Tomatenöl
150 ml
Gemüsebrühe
1 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Die Tomaten abtropfen lassen und in nicht zu kleine Würfel schneiden. In einem kleinen Topf mit der Brühe kurz aufkochen und zur Seite stellen.

  2. 2.

    Das Tomatenöl in einem Topf erhitzen. Das Mehl dazugeben und verrühren, bis sich Öl und Mehl gut ver bunden haben. Den Topf vom Herd ziehen und unter kräftigem Rühren mit dem Schneebesen 100 ml Milch dazugießen. Die Brühe mitsamt den Tomaten dazu gießen und alles schnell aufkochen, dabei immer wieder mit dem Schneebesen rühren, damit nichts anbrennt. Die Sauce 10 Minuten unter häufigem Rühren kochen lassen.

  3. 3.

    Inzwischen den Chicorée vom Strunk befreien, der Länge nach halbieren und im Sieb kalt abspülen. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Eine ofenfeste Form mit 1 EL Tomatenöl fetten und die Chicoréehälften mit der Schnittfläche nach oben hineinlegen, salzen und pfeffern.

  4. 4.

    Den Käse in die Sauce rühren, bis er geschmolzen ist. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. Den Topf vom Herd ziehen. Die Eigelbe mit der übrigen Milch verquirlen und in die Sauce rühren. Die Sauce über den Chicorée gießen. Die Form auf den Rost (mittlere Schiene) in den heißen Ofen stellen und das Gratin 15–20 Minuten backen. Dazu schmeckt Brot.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Tomatig ...

... ist diese Chicorée-Gratin-Variante. Sie hebt sich damit von den anderen Chicorée-Rezepten mit Soße und Käse ab. Allerdings würde ich beim nächsten Mal mehr Soße haben wollen, die Zutatenmengen also etwas verändern. Auch wenn dann mehr Kalorien dazu kommen, lohnt es sich, dieses Gratin öfters zu genießen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login