Rezept Coq au cidre

Eine Abwandlung des Coq au vin aus dem Burgund. Hier sorgen Räucherspeck, Weintrauben und Cidre für den ganz besonderen Geschmack.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
1 Pfanne 50 Rezepte
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 580 kcal, 40 g F, 24 g EW, 19 g KH

Zutaten

2
Hühnerkeulen mit Schulterteil
2 Zweige
100 g
1 EL
Öl
1 EL
1 TL

Zubereitung

  1. 1.

    Die Hühnerkeulen im Gelenk durchschneiden, kalt abspülen und trocken tupfen, salzen und pfeffern. Den Speck ohne Schwarte in kleine Würfel schneiden. Den Salbei waschen, trocken schütteln und die Blätter in Streifen schneiden. Die Schalotten schälen und halbieren. Die Trauben waschen und abzupfen.

  2. 2.

    Das Öl und die Butter in einer hohen Pfanne mit Deckel erhitzen. Den Speck dazugeben, bei mittlerer Hitze leicht knusprig werden lassen und wieder herausheben.

  3. 3.

    Die Hühnerteile portionsweise in das Fett geben und rundherum anbraten. Wieder herausnehmen. Dann die Schalotten und den Salbei in die Pfanne geben und andünsten. Das Mehl darüberstäuben und kurz anschwitzen.

  4. 4.

    Den Cidre dazugießen und aufkochen lassen. Die Hühnerteile und den Speck wieder in die Pfanne legen und alles bei kleiner Hitze zugedeckt ca. 40 Min. schmoren.

  1. 5.

    Die Trauben unterrühren und das Gericht mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals ca. 10 Min. schmoren. Den Coq au cidre in vorgewärmten Tellern servieren. Dazu schmeckt Baguette.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Wenn einmal Kaninchen im Angebot ist, nehme ich das gerne anstelle der Hühnerkeulen. Einfach ½ Kaninchen am besten gleich vom Metzger in kleine Stücke teilen lassen und genauso garen wie die Hühnerkeulen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login