Rezept Coq au vin

Der Rotwein lässt's ahnen – kommt aus dem Burgund. Am besten mit frischem Baguette servieren.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
French Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1055 kcal

Zutaten

1
fleischige Poularde (etwa 1,4 kg)
4 Zweige
1 EL
Öl
3 EL
75 ml
Cognac
1/2 l kräftiger Rotwein (z. B. Burgunder)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Poularde in 8-12 Stücke teilen, waschen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer einreiben. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Vom Speck die Schwarte abschneiden. Den Speck klein würfeln, Knorpel dabei wegschneiden. Thymian waschen und trockenschütteln.

  2. 2.

    Das Öl und 1 EL Butter in einem Schmortopf erhitzen. Den Speck darin bei mittlerer Hitze leicht knusprig werden lassen. Mit dem Schaumlöffel aus dem Topf heben und beiseitestellen.

  3. 3.

    Poulardenteile im Speckfett nach und nach rundherum anbraten, herausnehmen. Zwiebeln und Knoblauch im Bratfett andünsten, mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Poulardenteile wieder einlegen, Topf kurz vom Herd ziehen. Cognac in einer Schöpfkelle über einer Kerzenflamme erwärmen, über die Geflügelteile gießen und mit einem langen Streichholz anzünden, abbrennen lassen. Wenn die Flamme erloschen ist, Topf wieder auf den Herd stellen, Wein dazugießen und aufkochen. Thymian und Lorbeer einlegen, Topf schließen und Huhn etwa 25 Minuten bei schwacher Hitze schmoren lassen.

  4. 4.

    Inzwischen die Schalotten schälen. Die Pilze mit feuchtem Küchenpapier sauber abreiben, Stielenden abschneiden.

  1. 5.

    Übrige Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen. Die Schalotten und Pilze darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten andünsten, dann zugedeckt 10 Minuten bei geringer Hitze dünsten. Dann Speck untermischen, das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen und zur Poularde in den Topf geben. Alles zusammen noch einmal etwa 25 Minuten schmoren. Vor dem Servieren Petersilie waschen und trockenschütteln, Blättchen grob hacken und das Coq au vin damit bestreuen. Mit Baguette essen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Kastenkuchen
so gut...

...ich liebe das rezept. der geschmack der soße ist so wunderbar harmonisch und ich liebe dieses thymianaroma. das hühnchen war unglaublich zart. der geschmack insgesamt war unschlagbar, wobei mir am besten gefallen hat, das wirklich nichts künstliches (nichtmal hühnerbrühe) dran war und die aromen trotzdem so intensiv waren.werd sie morgen mal wieder zum essen kochen und freu mich schon drauf : )

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login