Rezept Ente mit Granatapfel-Walnuss-Sauce

Wenn Sie nach einem ganz besonderen Geflügelbraten für das Weihnachtsfest suchen, dieses Entengericht wird neu für Sie sein.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Oriental Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1225 kcal

Zutaten

gemahlener Pfeffer
250 g
2 EL
je 1/2 TL gemahlene Kurkuma und Zimtpulver
8 EL
Grenadine (Granatapfelsirup)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Ente innen und außen kalt waschen und abtrocknen. Zum Zerteilen ein schweres scharfes Messer und die Geflügelschere aus dem Schrank holen. Flügel und Keulen am Gelenk abtrennen (beim Bewegen erkennt man die Stelle ziemlich genau). Den Rücken noch einmal durchschneiden, die Brust sogar in 4 Stücke schneiden. Ententeile mit Salz und Pfeffer einreiben.

  2. 2.

    Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Walnusskerne reiben. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, die Walnusskerne darin 2-3 Minuten anrösten – bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren, damit sie nicht anbrennen. Auf einen Teller geben.

  3. 3.

    Übriges Öl im Schmortopf erhitzen und die Ententeile darin rundum gut anbraten. Ententeile kurz aus dem Topf nehmen und das ausgebratene Fett abgießen. Zwiebeln in den Topf geben und kurz braten. 400 ml Wasser angießen, mit Kurkuma, Zimt, Muskat und Koriander würzen, Ententeile wieder einlegen. Den Deckel drauf und die Ente bei schwacher Hitze 25 Minuten köcheln lassen.

  4. 4.

    Die Walnüsse untermischen und die Ente weitere 25 Minuten köcheln lassen. Danach hat sich auf der Sauce wahrscheinlich schon eine feine Fettschicht gebildet. Mit einem kleinen Schöpflöffel oder einem Suppenlöffel so viel wie möglich davon abschöpfen. Löffel dabei schön flach halten, damit nur Fett und nicht so viel Sauce reinläuft.

  1. 5.

    Grenadine dazurühren, die Sauce salzen und pfeffern und die Ente noch mal etwa 30 Minuten schmoren, bis sie schön weich ist. Vorm Servieren erneut Fett abschöpfen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

auchwas
Mein Favorit für den Valentinstag

Also bei diesen tollen Rezeptvorschlägen muß man mittmachen.

Aphrodite
Hähnchen oder Ente?

Ente ist auch gut - aber 2 KG, wo soll ich die hinpacken? Ententeile ginge vielleicht. Und dann das Entfetten - ich bleibe bei SOLERA'S Hähnchen!!!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login