Homepage Rezepte Entenkeulen mit Thymianhonig

Zutaten

1/4 l trockener Weißwein
3 EL Honig (ganz normaler oder Orangenblüten- oder Lavendelhonig)

Rezept Entenkeulen mit Thymianhonig

Erst knusprig anbraten, dann sanft fertig garen lautet hier die Devise. Der Thymianhonig verleiht den Entenkeulen ein tolles Aroma!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
575 kcal
leicht

Zutaten für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Backofen auf 250 Grad vorheizen (auch schon jetzt einschalten: Umluft 220 Grad). Entenkeulen waschen und trockentupfen. Dann die Keulen bewegen, um das Gelenk zu finden, im Gelenk einschneiden und jeweils in zwei Stücke trennen. Mit Salz und Pfeffer kräftig einreiben und in eine Bratreine legen. Die muss so groß sein, dass die Keulen nebeneinander Platz haben. Wer keine so große Reine hat, nimmt die Fettpfanne des Ofens.
  2. Die Entenkeulen in den Ofen (Mitte) schieben und 30 Minuten braten, dabei einmal umdrehen.
  3. Zitrone heiß waschen und die Schale fein abreiben. Zitrone halbieren und eine Hälfte auspressen. Thymian abbrausen, trockenschütteln und die Blättchen von den Zweigen streifen. Knoblauch schälen und halbieren. Diese Zutaten mit dem Wein und dem Honig gründlich verrühren.
  4. Backofenhitze auf 120 Grad (Ober- und Unterhitze nehmen!) reduzieren. Entenkeulen aus dem Ofen holen und vom Blech heben, das ausgebratene Fett weggießen. Entenkeulen wieder aufs Blech legen, die Honigmischung gleichmäßig darüberlöffeln. Die Keulen mit Alufolie abdecken (glänzende Seite nach unten). Wieder in den Ofen schieben und noch einmal etwa 2 1/2 Stunden garen, bis das Fleisch fast von den Knochen fällt. Wer die Keulen jetzt noch richtig knusprig haben will, schiebt sie noch für 5 Minuten unter die heißen Grillschlangen des Ofens. Dazu schmecken ein Salat und Weißbrot.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Mit Möhren und Birnen.

Die Möhren und Birnen habe ich nach diesem Rezept zubereitet und Eigelb und Milch über dem Wasserbad geschlagen. Der Würzsud für die Birne war analog zur Ente mit Thymian. Etwas Bratapfelgewürz habe ich noch dran gegeben. Die Möhrenscheiben lassen sich zum Schluss in der Fettpfanne mitgaren. Die Keulen sind sehr schön geworden nach 1,5 Stunden. Nach einer weiteren Stunde wäre das Ergebnis bestimmt noch besser geworden. Aber dann hätte ich das Gericht vorbereiten müssen. Da fehlte heute etwas die Zeit.

Anzeige
Anzeige
Login