Rezept Erdäpfel-Sauerkraut-Suppe mit Blutwurstkrapfen

Line

Eine außergewöhnliche Kombination. Aber einmal probiert, zählt sie garantiert sofort zu den Lieblingsspeisen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Meine Heimatküche
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

50 g
50 g
150 g
600 ml
Fleischbrühe
200 g
ca. 100 g
ca. 1/4 l
Pflanzenöl oder Butterschmalz zum Frittieren

Zubereitung

  1. 1.

    Speck würfeln. Knoblauch, Zwiebel und Erdäpfel schälen und klein schneiden.

  2. 2.

    Die Butter in einem Topf erhitzen. Speck mit Zwiebeln, Knoblauch und der Hälfte des Sauerkrauts darin ca. 3 Minuten glasig dünsten. Gewürfelte Erdäpfel zufügen und 1-2 Minuten mitbraten. Mit Brühe und Sahne aufgießen. Getrockneten Majoran zugeben und die Suppe bei mittlerer Hitze ca. 25 Minuten zugedeckt kochen lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

  3. 3.

    In der Zwischenzeit für die Einlage die Haut der Blutwurst abziehen. Wurst und Hähnchenbrust möglichst klein würfeln. Beides zusammen mit der Sahne in einer Küchenmaschine fein pürieren. Masse mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fett zum Frittieren in einem Topf erhitzen. Den Backofen auf 100 °C vorheizen.

  4. 4.

    Aus der Blutwurstmasse mithilfe von zwei Esslöffeln kleine Nocken formen, in Semmelbröseln wenden und in dem Frittierfett etwa 1 Minute ausbacken. Krapfen auf Küchenpapier abtropfen lassen und im heißen Ofen warm halten.

  1. 5.

    Suppe mit dem Mixstab fein pürieren, durch ein Sieb passieren und mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Majoran waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Restliches Sauerkraut in einem Topf erwärmen und in tiefe Teller verteilen. Kartoffelsuppe darüberschöpfen. Je 3 Blutwurstkrapfen daraufgeben. Mit Majoranblättchen garniert servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login