Rezept Feine Schlachtschüssel

Line

Ein Höhepunkt der Hausschlachtungen waren die frisch gebrühten Blut- und Leberwürste, die mit der Kesselbrühe auf den Tisch kamen. Dieser deftige Strudel erinnert daran.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Fleisch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 840 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    In einen hohen Topf 31 Wasser geben, aufkochen. Das Eisbein hineingeben, alles nochmals aufkochen und 5 Min. sprudelnd kochen. Den dabei aufsteigenden Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen.

  2. 2.

    Die Zwiebel schälen und halbieren, mit Gewürzen und Essig zum Eisbein geben. Das Fleisch bei kleiner Hitze in ca. 2 Std. 10 Min. weich kochen.

  3. 3.

    In der Zwischenzeit für den Strudel die Würste der Länge nach leicht einritzen, die Haut abziehen und die Würste in je 10 Scheiben schneiden. Die Schalotten schälen und in feine Streifen schneiden.

  4. 4.

    1 TL Butter in einer Pfanne schmelzen und die Schalotten darin in ca. 5 Min. bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Mit Salz und Majoran würzen und auf Küchenpapier abfetten.

  1. 5.

    Den Backofen auf 225° (Umluft: 200°) vorheizen. Restliche Butter schmelzen. 1 Strudelblatt auf einem sauberen Küchentuch auslegen, mit etwas Butter bestreichen, mit dem zweiten Strudelblatt bedecken und wieder mit Butter bestreichen.

  2. 6.

    Auf dem unteren Teigdrittel 10 Scheiben Leberwurst verteilen. Die Hälfte der Schalotten darübergeben, 10 Scheiben Blutwurst darauflegen, dann die restlichen Schalotten und Wurstscheiben darüberschichten. Den Strudel mithilfe des Küchentuches aufrollen.

  3. 7.

    Das Eigelb mit der Milch verrühren und den Strudel damit bestreichen. Die Enden umklappen. Den Strudel auf ein Blech mit Backpapier setzen und im Backofen (Mitte) in ca. 25 Min. goldbraun backen.

  4. 8.

    Inzwischen das Sauerkraut nach Belieben würzen und erhitzen. Das Eisbein aus dem Sud heben, vom Knochen lösen und quer zur Faser in Scheiben schneiden. Den Strudel in 4 gleich große Stücke schneiden und mit Eisbein und Sauerkraut auf vorgewärmten Tellern anrichten.

  5. 9.

    Das Fleisch nach Geschmack mit Meersalz und Pfeffer bestreuen und mit Senf und frisch geriebenem Meerrettich servieren. Dazu passen Salzkartoffeln, Kartoffelpüree oder auch dunkles Bauernbrot.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login