Homepage Rezepte Fenchelhirse mit Rosmarin

Zutaten

3 Zweige Rosmarin
200 g Tomaten
300 g Hirse
2 EL Olivenöl
1 TL Fenchelsamen
2 EL Anislikör nach Belieben
700 ml Gemüsebrühe
100 g Radicchio- oder Chicoréeblätter

Rezept Fenchelhirse mit Rosmarin

Kinderleicht und doch schmeckt das Ergebnis raffiniert. Hirse ist ein Top-Vitalstofflieferant - anders ausgedrückt: Schönheit, die man essen kan!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
450 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 zum Sattessen:

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 zum Sattessen:

Zubereitung

  1. Fenchel waschen, alle braunen Stellen abschneiden oder die äußere Schicht ganz entfernen. Fenchel der Länge nach vierteln, den Strunk jeweils schräg rausschneiden. Den Fenchel quer in 1 cm breite Streifen schneiden. Zwiebel schälen, vierteln und auch in Streifen schneiden. Rosmarin abbrausen, trockenschütteln und fein hacken. Tomaten waschen und ganz klein würfeln, dabei die Stielansätze entfernen. Hirse im Sieb kalt abbrausen und abtropfen lassen.
  2. Das Öl im Topf erhitzen. Zwiebel, Fenchel, Rosmarin und Fenchelsamen einrühren und 2-3 Minuten andünsten. Immer rühren.
  3. Mit dem Anisschnaps nach Belieben ablöschen oder gleich die Hirse untermischen. Gemüsebrühe dazugießen, Tomaten untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Deckel auflegen, Hitze klein stellen und die Hirse etwa 20 Minuten garen, bis sie körnig ist. Zwischendurch ein- bis zweimal den Deckel abheben und die Hirse durchrühren.
  4. Während die Hirsekörner weich werden, Radicchio oder Chicorée waschen, trockenschleudern und in feine Streifen schneiden. Mit dem Parmesan unter die Hirse mischen und zugedeckt noch mal 2-3 Minuten erwärmen. Die Hirse probieren und eventuell nachwürzen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

sehr leckeres Wohlfühlgericht

Schnell, einfach zu machen und unglaublich lecker! ist zu einem meiner Klassiker geworden.

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login