Homepage Rezepte Fischsuppe aus der Provence

Rezept Fischsuppe aus der Provence

Wenn der nächste Urlaub noch in weiter Ferne liegt, die Sehnsucht aber jetzt schon quält: Diese Suppe sorgt für französisches Urlaubsfeeling am Küchentisch.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
215 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Peperoni und Paprikaschoten waschen, längs halbieren, von Kerngehäusen und weißen Trennwänden befreien und waschen. Die Frühlingszwiebeln und die Zucchini putzen und waschen. Die Tomaten waschen und von den Stielansätzen befreien. Paprika, Frühlingszwiebeln und Zucchini fein würfeln. Die Tomaten achteln. Den Knoblauch schälen.
  2. Paprikawürfel in einem Topf ohne Fett 1 Min. bei mittlerer Hitze andünsten. Den Honig dazugeben und alles bei starker Hitze unter ständigem Rühren leicht bräunen.
  3. Brühe, Zitronenschale, Knoblauch, Peperoni, Safran sowie Salz zufügen, den Topfinhalt aufkochen und zugedeckt 4-5 Min. bei schwacher Hitze köcheln lassen. Zwiebelwürfel, Zucchini und Tomaten zufügen und die Suppe weitere 3-4 Min. köcheln lassen.
  4. Das Fischfilet kalt abspülen, mit Küchenpapier abtrocknen, in ca. 3 cm große Stücke schneiden, in die Suppe geben und darin in ca. 3 Min. zugedeckt bei schwacher Hitze garen. Anschließend die Peperoni entfernen und die Suppe mit Salz abschmecken.
  5. Die Brotscheiben in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze rösten und in je einen vorgewärmten Suppenteller legen. Die Brote mit der gekochten Knoblauchzehe abreiben, mit Öl beträufeln und mit der heißen Suppe übergießen. Petersilie kalt abbrausen, die Blättchen abzupfen und fein schneiden. Die Suppe damit bestreuen und servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login