Homepage Rezepte Fleischbällchen in Tomatensauce

Zutaten

1 große Dose Tomatenfruchtfleisch (800 g Inhalt)
100 ml aromatischer Rotwein (z.B. ein Merlot)
eventuell 1 EL Tomatenmark
2 1/2 EL Olivenöl
2 TL Salz
1 EL edelsüßes Paprikapulver

Rezept Fleischbällchen in Tomatensauce

Der Liebling aus der Tapas-Theke; den sollte man sich nicht entgehen lassen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
440 kcal
leicht

Zutaten für 4-6 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4-6 Personen:

Zubereitung

  1. Das Tomatenfruchtfleisch in einen Topf gießen und den Wein unterrühren, salzen, pfeffern. Chilischote waschen, leicht einritzen und hineinlegen. Tomaten erhitzen und im halb zugedeckten Topf 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.
  2. Inzwischen für die Fleischbällchen Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. 1 EL Öl im Pfännchen erhitzen, beides darin bei geringer Hitze kurz dünsten. Hackfleisch in eine Schüssel geben, Ei dazu, mit dem Salz und reichlich Pfeffer würzen. Paprikapulver, Mandeln, Semmelbrösel und Oregano dazugeben und alles kräftig durchkneten, bis eine schön glatte Mischung entsteht. Dann abgekühlte Zwiebeln und Knoblauch unterkneten.
  3. Tomatensauce pikant abschmecken, Chilischote herausnehmen und eventuell Tomatenmark einrühren (falls die Sauce zu flüssig sein sollte).
  4. Aus dem Hackfleischteig höchstens tischtennisballgroße Bällchen formen. Übriges Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Bällchen darin rundum ganz kurz anbraten, dann in die Tomatensauce legen, mit Zitronensaft beträufeln und etwa 15 Minuten bei geringer Hitze garen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)

Kommentare zum Rezept

super

total einfach,2 Jungs haben so ungefähr 20 Fleischbällchen alleine aufgegessen,...in Rekordzeit..mach ich auf jeden Fall nochmal!;o)

Einfach zu machen und lecker

Ich habe die Fleischbällchen heute zum Mittagessen gemacht. Sie sind sehr einfach zuzubereiten und schmecken lecker. Ein paar Scheiben Weißbrot dazu und ein schönes Glas Rotwein, dann wird ein ganzes Mittagessen daraus. Ich könnte mir das aber auch sehr gut als Partytopf vorstellen. Man kann die Fleischbällchen ja auch noch mit dem einen oder anderen Gewürz aufpeppen. Sie bleiben schön saftig, weil sie nur kurz angebraten und dann in der Soße gegart werden.

Anzeige
Anzeige
Login