Homepage Rezepte Florentiner mit Cranberries

Zutaten

100 g Sahne
1 EL Honig
75 g brauner Zucker (z.B. Demerara)
2 EL Vanillezucker
30 g Butter
40 g getrocknete Cranberries
100-125 g gehobelte Mandeln
1-2 EL gehackte Pistazien (optional)
100 g Schokoladenkuvertüre (optional)

Rezept Florentiner mit Cranberries

Die säuerlichen Beeren harmonieren perfekt mit diesen Mandelplätzchen. Das Portionieren und Backen erfordert zwar ein wenig Übung, aber der Genuß entschädigt allemal.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
mittel
Portionsgröße

2-3 Bleche

Zutaten

Portionsgröße: 2-3 Bleche
  • 100 g Sahne
  • 1 EL Honig
  • 75 g brauner Zucker (z.B. Demerara)
  • 2 EL Vanillezucker
  • 30 g Butter
  • 40 g getrocknete Cranberries
  • 100-125 g gehobelte Mandeln
  • 1-2 EL gehackte Pistazien (optional)
  • 30-40 g Mehl
  • 100 g Schokoladenkuvertüre (optional)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier oder Backmatten auslegen.
  2. Sahne, Honig, Zucker, Vanillezucker und Butter in einem Topf schmelzen, aufkochen und mindestens 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Cranberries (oder andere Trockenfrüchte) klein hacken. Die sämig gekochte Zucker-Sahne vom Herd nehmen und die Cranberries zusammen mit den Nüssen unterrühren. Zum Schluss so viel Mehl darüber sieben und untermengen, dass die Masse zäh wird, aber beim Umrühren die Mandelblättchen noch (größtenteils) heil bleiben.
  4. Mit Teelöffeln kleine Häufchen (maximal Walnußgröße) sehr großzügig auf dem Blech verteilen, da der Teig beim Backen noch auseinanderläuft. Mag man seine Florentiner eher weich, dann belässt man die Häufchen, hier wird nur der Rand richtig zerlaufen (und braun karamellisieren), die Mandeln in der Mitte bleiben eher hell und weich. Mag man die Florentiner dagegen dünn und knusprig, so drückt man die Häufchen mit nassen Fingern oder einem geölten Löffelrücken behutsam flach, damit sie gleichmäßiger bräunen. Am besten das erste Blech als Testlauf ansehen, danach kann man am besten einschätzen, wie sehr der Teig auseinander läuft und welche Variante einem am besten schmeckt.
  5. Für 8-10 Minuten (oder solange bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist) in der Ofenmitte backen und darauf achten, dass die Ränder nicht zu dunkel werden. Aus dem Ofen nehmen, das Backpapier mit den Florentinern auf ein kaltes Blech ziehen und vollständig abkühlen lassen. In luftdichten Dosen aufbewahren, sie schmecken am besten frisch in der ersten Woche.
  6. Optional: Kuvertüre im heißen Wasserbad langsam schmelzen und die Unterseite der völlig abgekühlten Florentiner damit einpinseln und verkehrt herum trocknen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(15)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Dessert-Rezepte von Nicole Stich

Dessert-Rezepte von Nicole Stich

Salat-Rezepte von Nicole Stich

Salat-Rezepte von Nicole Stich

Eis-Rezepte von Nicole Stich

Eis-Rezepte von Nicole Stich