Homepage Rezepte Ganzer geräucherter Fisch vom Grill

Rezept Ganzer geräucherter Fisch vom Grill

Oft braucht es nur ein wenig Zeit, damit ein Fisch so richtig gut schmeckt. Hier erfährst du, wie du einen Fisch auf dem Grill räucherst.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
450 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Außerdem

  • Topfdeckelhalter
  • getrocknete Ästchen von Buche, Kirsche, Weißesche oder auch Rebenholz (je 8-10 cm lang)

Zubereitung

  1. Die ausgenommenen Fische unter fließendem kaltem Wasser innen und außen waschen und trocken tupfen. Dann innen und außen salzen. In eine große Schale legen und abgedeckt im Kühlschrank ca. 1 Std. ruhen lassen.
  2. Inzwischen in einem Grill mit Deckel 4 Handvoll Holzkohle entzünden und die Temperatur auf ca. 110° bringen. Das kann man gut mit einem in den Grill indirekt platzierten digitalen Thermometer kontrollieren.
  3. Nach ca. 20 Min. sollte der Grill heiß genug sein. Die Fische mit dem Rücken nach unten in den Topfdeckelhalter legen. Die Fischbäuche jeweils in der Mitte mit passend abgebrochenen Rosmarinzweigen aufspreizen.
  4. Den Deckelhalter mit den Fischen auf dem Grillrost über indirekte Hitze stellen. Ein paar kleine Ästchenstücke auf die Glut legen, den Deckel schließen und ein paar Minuten auf Rauchentwicklung warten.
  5. Diesen Prozess 3- bis 4-mal wiederholen und dabei immer die Temperatur im Auge behalten. Beim letzten Mal die übrigen Rosmarinzweige für feine Würze auf die Glut legen.
  6. Nach ca. 30 Min. Räuchern sind die Fische fertig. Vom Grill nehmen und abkühlen lassen. Die Haut abziehen und die Fische mit gedämpften Kartoffeln und Frankfurter Grüner Sauce genießen.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

 So isst Deutschland: Frankfurter Grüne Sauce

Grüne Saucen die nicht nur Frankfurtern schmecken

Blechkartoffeln  mit Pesto

Kartoffeln als Beilage müssen nicht langweilig sein

Selbst gebeizter Lachs mit Dill und Gewürzen

18 leckere Rezepte mit gebeiztem Fisch