Rezept Garnelen-Zucchini-Risotto

Line

Risotto ist gar nicht kompliziert. Man muss sich nur ein bisschen Zeit dafür nehmen und regelmäßig rühren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
In 30 Tagen kochen können
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 525 kcal

Zutaten

350 ml
Gemüsebrühe (Instant)
1 EL
neutrales Öl
140 g
100 ml
trockener Weißwein (ersatzweise Gemüsebrühe)
2 EL
Salz, frisch gemahlener Pfeff er

Zubereitung

  1. 1.

    Die Garnelen, falls sie einen Darm haben, mit einem spitzen Messer am Rücken einritzen und den schwarzen Darmfaden entfernen. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und beides getrennt fein hacken. Den Zucchino waschen und ohne Stielansatz längs in ca. 3 mm dicke Scheiben und diese dann schräg in ca. 3 mm dicke Stifte schneiden. Für die Gemüsebrühe ½ TL gekörnte Gemüsebrühe in 350 ml heißem Wasser auflösen.

  2. 2.

    Einen Topf erhitzen, das Öl hineingeben und die Schalotten darin bei mittlerer Hitze 1 Min. unter Rühren anbraten. Den Reis hinzufügen und 1 Min. mitbraten. Mit dem Weißwein ablöschen und diesen vollständig einkochen lassen. Ab jetzt immer, wenn der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat, ca. ein Viertel der Brühe hinzufügen und auch zwischendurch regelmäßig rühren.

  3. 3.

    Eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und 1 EL Butter darin zerlassen. Die Garnelen darin 1 Min. von allen Seiten bei mittlerer Hitze anbraten. Den Knoblauch und die Zucchinistifte dazugeben und 2 Min. mitbraten. Leicht salzen und vom Herd nehmen. Nach 20 Min. den Reis probieren: Er soll noch ein wenig Biss haben. Wenn er fertig ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken, die übrige Butter (1 EL) und die Garnelen-Zucchini-Mischung unterheben. Den Risotto 2 Min. zugedeckt ruhen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

scoville
Ein tolles Sommergericht

Einfach nur lecker!

Gofrette
ist einfach!

ich habe noch einen spritzer zitronensaft dazugegeben und einen Teil der Zucchini gleich mit dem Reis mutgekocht. dann mit frischer petersilie serviert und es schmeckt herrlich!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login